Al Lover - Neuicide

Das Ein-Mann-Pro­jekt Al Lover aus San Fran­cisco ist wohl schon einige Jahre aktiv und in der Psy­che­de­lic Szene längst ein Begriff, war mir aber bis­her noch nicht bekannt. Der Name die­ser EP ist Pro­gramm, es gibt hier eine Vier­tel­stunde repe­ti­ti­ves Psych- und Kraut-Geschwur­bel, und wie es die Song­ti­tel schon andeu­ten, klingt der eine Song mal sehr nach Neu!, der andere etwas mehr nach Sui­cide.


Ähnlicher Lärm:
Sealings – I’m A Bas­tard In der Tat ein kru­der Bas­tard, diese Platte der Sealings aus Brigh­ton, auf dem aus­ge­zeich­ne­ten loka­len Label Faux Discx erschie­nen. Das bewegt sich so zwi­schen Synth- und Indus­tri­al­punk, düs­te­rem Post­punk, Noi­se­rock, psy­che­de­li­schen Momen­ten und auch etwas J&MC-mäßigem Proto-Shoegaze. I'm...
The Unspeaka­ble Prac­tices – The Unspeaka­ble Prac­tices Ein hoch­ka­rä­ti­ges Lin­eup ist hier am Start mit aktu­el­len und ehe­ma­li­gen Mit­glie­dern u.a. von Oneida, Spi­ri­tua­li­zed, Inter­pol, Sightings, Squir­rel Bait und Gastr Del Sol. Auf die­ser gemein­sa­men Platte brauen sie eine dichte Brühe zusam­men aus Noise sowohl der -rocki­gen als auch der expe­ri­men­telle...
Mar­tyr Pri­va­tes – Mar­tyr Pri­va­tes End­lich erscheint das Debüt­al­bum die­ser tol­len Band aus Bris­bane via Bedroom Suck & Fire Records. Das Trio klingt stre­cken­weise ihren Label- und Stadt­nach­barn Blank Realm nicht ganz unähn­lich in ihrer eigen­wil­li­gen Dar­bie­tung moder­nen Psy­chrocks, aber Mar­tyr Pri­va­tes ver­pa­cken das ganze dann in ...