Hyäne - Angst Real / Sortiermaschine

Nor­mal poste ich hier ja keine Ein­zel­tracks, aber das hier ist ein­fach zu gutes Zeug um’s lie­gen zu las­sen. Ich dreh’s mir mal so zurecht: Beide Songs sind gleich­zei­tig bei Band­camp auf­ge­taucht und kom­men aus der glei­chen Ses­sion, also sagen wir mal, beide zusam­men erge­ben ’ne schi­cke digi­tale Sin­gle.
Hyäne kom­men jeden­falls aus Ber­lin und spie­len kraft­voll zubei­ßen­den Post­punk-Kra­wall mit deutsch­spra­chi­gen Lyrics und ganz viel Wut im Bauch. Passt pro­blem­los in die Gegen­wart, hätte so aber auch zu jedem belie­bi­gen Zeit­punkt in den letz­ten 35 Jah­ren pas­sie­ren kön­nen.



Ähnlicher Lärm:
Spray Paint & Exek – Aus­tra­lian Tour Split 7″ Zwei neue Wum­men der Noi­sero­cker Spray Paint aus Aus­tin gibt's auf der einen Seite die­ser Split­sin­gle, auf der ande­ren lassen's Exek aus Mel­bourne etwas gemäch­li­cher ange­hen mit einer leicht ver­kopf­ten Mischung aus Noise, Post­punk und Math­rock. Sau­ber. Aus­tra­lian tour split sin­gle by Spray Pa...
Day­light Rob­bery – Accu­mu­la­ted Error Ich fand ja schon die Distant Shores EP der Band aus Chi­cago schwer hörens­wert, aber der hohe Qua­li­täts­le­vel ihres zwei­ten Albums hat mich dann doch etwas über­rascht. Ultra­ein­gän­gi­ger Post­punk mit hun­dert­pro­zen­ti­ger Tref­fer­quote. accu­mu­la­ted error by DAYLIGHT ROBBERY accu­mu­la­ted error by DAY...
Down­town Boys – Cost Of Living Down­town Boys sind jetzt also auf einem ziem­lich bekann­ten Label gelan­det und haben eine selbst­be­wusste neue Platte am Start, die sich dafür nicht zu ent­schul­di­gen braucht. Pas­sen­der­weise kana­li­sie­ren sie ihre Ener­gie hier auch in einen etwas auf­ge­räum­te­ren, den­noch schön druck­vol­len und vielsch...