Dan Melchior's Broke Revue - Lords Of The Manor

Das lon­do­ner Rock’n’Roll Wun­der­kind Dan Mel­chior hat mal wie­der seine alte Band zusam­men­ge­trom­melt. Dabei ist ein neues Album raus­ge­kom­men mit wun­der­bar ver­spiel­tem, manch­mal aus­ufern­dem Psych- und Gara­gen­rock und einer aus­ge­spro­chen brei­ten Klang­pa­lette.


Ähnlicher Lärm:
Chain & The Gang – Best Of Crime Rock Es kommt mir nicht so lange vor, aber die aktu­elle Band um den post­mo­der­nen Dich­ter und Den­ker Ian Sveno­nius, in der Ver­gan­gen­heit auch bekannt auch als Front­mann von so ein­schlä­gi­gen Bands wie Nation Of Ulys­ses, The Make Up und Weird War, ist jetzt schon ein knap­pes Jahr­zehnt lang aktiv und hat...
Wireheads – Arrive Alive Das neue Album der Gara­ge­ro­cker aus Ade­laide ist die logi­sche Fort­set­zung der Ent­wick­lung, die sich mit der letz­ten Platte schon andeu­tete. Gera­dezu sediert im Ver­gleich zu ihren frü­he­ren Wer­ken. Über weite Stre­cken domi­niert hier ein Gefühl der Resi­gna­tion, wie der Kater nach der Sause, die unb...
Scrabbled – Wel­come To Pig City Das noch tau­fri­sche Label Vir­tual Cool beschert uns gleich zu Beginn ein tol­les Tape eines Kol­lek­tivs aus Bris­bane, das wohl die halbe dor­tige Szene ver­eint und Mit­glie­der aus gefühl­ten zwan­zig Bands an Bord hat, von denen mir bis­her ehr­lich gesagt nur Gra­vel Sam­widge ein Begriff sind. Das Ergebni...