Dan Melchior's Broke Revue - Lords Of The Manor

Das lon­do­ner Rock'n'Roll Wun­der­kind Dan Mel­chior hat mal wie­der seine alte Band zusam­men­ge­trom­melt. Dabei ist ein neues Album raus­ge­kom­men mit wun­der­bar ver­spiel­tem, manch­mal aus­ufern­dem Psych- und Gara­gen­rock und einer aus­ge­spro­chen brei­ten Klang­pa­lette.


Ähnlicher Lärm:
Apa­che Dro­pout - Heavy Win­dow Wenig spe­zi­el­les zu sagen über diese Platte. Ist halt Gara­gen­rock. Aber sol­cher, der bei bei mir genau die rich­ti­gen Ner­ven trifft um kurz­zei­tig den stö­ren­den Ver­stand zu unter­drü­cken. Tra­di­tio­nelle Blueslicks. Fuzz in Sech­ser­pack. Stu­pide vor­wärts stamp­fende Ryth­men. Fiese Pophooks. Und der entsc…
Fat Creeps - Must Be Nice Diese Band aus Bos­ton spielt eine recht eigen­wil­lige und wand­lungs­fä­hige Form ent­spann­ten Indierocks. Ob strai­gh­ter Punk­rock, ver­träumt-psy­che­de­li­sche Aus­rei­ßer, gara­gi­ger Surf­pop oder leichte Anflüge von Post­punk; all das schüt­telt das Trio sou­ve­rän aus dem Ärmel und macht sich dabei noch des e…
Great Ytene - Locus Nach­dem das bereits auf­ge­nom­mene, geplante Debüt­al­bum der Lon­do­ner vor zwei Jah­ren einer nicht näher benann­ten digi­ta­len Hard- oder Soft­ware­a­po­ka­lypse zum Opfer fiel, haben sie ein­fach ein neues auf­ge­nom­men. Das soll kom­plett anders sein als die ursprüng­lich ange­dachte Platte. Zu hören gibt's da…