Dan Melchior's Broke Revue - Lords Of The Manor

Das lon­do­ner Rock’n’Roll Wun­der­kind Dan Mel­chior hat mal wie­der seine alte Band zusam­men­ge­trom­melt. Dabei ist ein neues Album raus­ge­kom­men mit wun­der­bar ver­spiel­tem, manch­mal aus­ufern­dem Psych- und Gara­gen­rock und einer aus­ge­spro­chen brei­ten Klang­pa­lette.


Ähnlicher Lärm:
David Nance – More Than Enough Ein unge­schlif­fe­ner Roh­dia­mant ist diese bereits im Som­mer erschie­nene Platte von David Nance aus Omaha. Das ist groß­ar­ti­ger, unge­wa­sche­ner Rock'n'Roll mit durch­schla­gen­der Song­power im Geiste alter Pro­to­punk-Groß­ta­ten, unter ande­rem von Vel­vet Under­ground, Modern Lovers, New York Dolls oder frü...
Bla­godat‘ – Лев Zwei mal Post­punk aus Odessa, Ukraine mit sto­isch-robo­ti­schen groo­ves und Stil­ele­men­ten aus Psy­che­de­lic, Shoegaze und Goth. bla­godat' by beko
Exek – Ahead Of Two Thoughts Das Schaf­fen die­ser Band ver­folge ich äußerst gespannt, seit Exek mir zum ers­ten mal durch eine Split-EP mit Spray Paint ins Bewusst­sein dran­gen. Mit ihrer eigen­wil­li­gen Mischung aus Dub, Post- und Art­punk, Psy­che­de­lic und diver­sen ande­ren expe­ri­men­tel­len Sounds klin­gen sie wie der­zeit keine and...