Wild Moth - Inhibitor

Das zweite Album der Band aus San Fran­cisco ist mal wie­der ein Lecker­bis­sen gewor­den. Die Platte star­tet mit den zwei bereits bekann­ten, star­ken Songs von der Mir­ror Flexi, aber auch die rest­li­chen Songs rei­ßen mit. Schnör­kel­los rocken­der Shoegaze á la Swer­ve­d­ri­ver trifft auf etwas 90er Post-/Emo­core. Das ist ihre schlich­teste, grad­li­nigste Ver­öf­fent­li­chung bis­her. Was bei ande­ren Bands aber schnell in der Ein­tö­nig­keit ver­sin­ken würde, wird hier vom aus­ge­zeich­ne­ten Song­ma­te­rial mit Leich­tig­keit getra­gen.




Ähnlicher Lärm:
USA Nails – No Plea­sure Auf der neuen Platte der Lon­do­ner tritt im Ver­gleich zum letzt­jäh­ri­gen Sonic Moist der Post­core etwas in den Hin­ter­grund, der Noi­se­rock umso deut­li­cher zum Vor­schein. Ein gan­zes Stück der­ber ist das gewor­den, mit rigi­de­ren Song­struk­tu­ren und einer schön druck­vol­len Pro­duk­tion. No Plea­sure by ...
Davi­di­ans – Night Ter­rors Noi­si­ger Post­core/-punk von einer Band aus Ral­eigh im Bun­des­staat North Caro­lina. Ent­stan­den aus den Trüm­mern von Dou­ble Nega­tive erin­nern sie durch­aus an das Früh­werk von Sac­cha­rine Trust, aber auch in Reich­weite der Hot Snakes oder von aktu­el­len Bands wie Video oder Beast Fiend könnte man sie ...
Ele­phant Rifle – Ivory Noi­se­rock aus Reno im Bun­des­staat Nevada, der sowohl äußerst rau­bei­nig als auch intel­li­gent, aus­ge­feilt und sehr Abwechs­lungs­reich daher­kommt. Das erin­nert manch­mal das an die mar­kante Rhyth­mik von Jaw­box oder an melo­di­sches Quick­sand-Geriffe, aber auch die übli­chen Ver­däch­ti­gen aus dem 90er Amp...