Loobs - \ /

Eine ange­nehme Mischung aus klas­si­schem Indie­rock und relax­tem Gara­gen­zeugs spielt diese Band aus Mel­bourne. Ich fühle mich an The Thons und Wod erin­nert.


Ähnlicher Lärm:
Her­metic – Heart­brea­ko­logy Sehr ein­gän­gi­ger und fuz­zi­ger Indie­rock der old­schoo­li­gen Sorte von einem Duo aus Van­cou­ver mit Signt­li­nes-Front­mann Eric Axen an Gitarre und Gesang. In etwa so als hät­ten sich die melo­di­sche­ren Momente von Mis­sion Of Burma mit den frü­hen Archers Of Loaf oder Sebadoh ver­mischt. Schnör­kel­los und ab...
The Living Eyes – Living Large Wenn eine Band den Namen eines Radio Bird­man-Albums trägt, ste­hen die Chan­cen gut, dass mir das gefal­len wird. Living Eyes aus dem aus­tra­li­schen Geelong erin­nern tat­säch­lich ein biss­chen an besagte alte Punk­hel­den und noch ein biss­chen mehr an ihre klei­nen Brü­der The Saints. Aller­dings ist das T...
Frosti­tu­des – Citrus Zur Abwechs­lung hier mal seit lan­gem wie­der eine Band aus mei­nem nähe­ren Umfeld. Frosti­tu­des kom­men aus Essen und haben zuletzt ihr Debüt­al­bum ver­öf­fent­licht. Dar­auf gibt's stim­mi­gen Gara­ge­punk der eher tra­di­tio­nel­len Mach­art und mit einem äußerst zurück­ge­lehn­ten Vibe zu hören, dem sie gele­gentl...