Loobs - \ /

Eine ange­nehme Mischung aus klas­si­schem Indie­rock und relax­tem Gara­gen­zeugs spielt diese Band aus Mel­bourne. Ich fühle mich an The Thons und Wod erin­nert.


Ähnlicher Lärm:
Divers – Achin‘ On 7″ Schö­ner Sie­ben­zöl­ler auf Dirt Cult Records von einer Band aus Port­land. Die A-Seite ist wun­der­bar vor sich hin stamp­fen­der Gara­ge­pop, die B-Seite dann eine lupen­reine Indierock­bal­lade wie man sie in der Ver­gan­gen­heit von einer bekann­ten kana­di­schen Band gewohnt war. Würde mich nor­mal eher ankotz...
Day Ravies – Under The Lamp EP /​​ Hick­ford Whizz 7″ Fuz­zi­ger Spät­ach­zi­ger-Indie-Power-Pop mit Spu­ren von Psych und Shoegaze. Das erste Album der Day Ravies aus Syd­ney konnte mich trotz tol­ler Momente nicht so ganz über­zeu­gen, zu oft rutschte das ganze in die Sorte von rich­tungs­lo­sem Dream­pop-Gesäu­sel ab, von dem es gerade eh schon zu viel gib...
Com­mon­wealth Choir – Shirt­less EP Schön relax­ter, power­pop­pi­ger Indie Rock aus Doyl­es­town, Penn­syl­va­nia, mit deut­li­chem Wink in Rich­tung Elvis Cos­tello und The Jam. Mal leicht Fol­kig-Hym­nisch, mal strai­ght nach vorne rockend. Shirt­less EP by Com­mon­wealth Choir Album Stream: Shirt­less EP by Com­mon­wealth Choir Thank you, The...