Big Quiet - Maura & Dana 7"

Son­nige Indie­power­pop-Hym­nen auf die­sem Sie­ben­zöl­ler die­ses New Yor­ker Trios. Erin­nert mich sehr Posi­tiv an Bands wie Nega­tive Scan­ner, Shrag oder Cayetana.


Ähnlicher Lärm:
Slum­ber Girls – All You Need ...und wie­der mal lau­ni­ger Pave­ment-Gedenk-Indie­rock. Oder wahl­weise auch an GBV oder Archers of Loaf erin­nernd. Dies­mal von einer noch nicht mal so rich­tig voll­jäh­ri­gen Band aus dem eng­li­schen Hertfordshire. Unter der ver­trau­ten Ober­flä­che ver­ber­gen sich aber vier bril­li­ante, stim­mige (Power-)Pop...
Sur­veil­lance – Area C-51 Drit­tes Demo der Band aus Hali­fax. Knüpft naht­los an die bei­den Vor­gän­ger an: Treff­si­che­rer Sla­cker­punk und Noi­se­pop, schön LoFi und mit star­ken Songs. Area C-51 by Sur­veil­lance Area C-51 by Sur­veil­lance Area C-51 by Sur­veil­lance
What Moon Things – What Moon Things Wow. Schwer zu grei­fen­des, wahn­sin­nig ambi­tio­nier­tes Debüt die­ser Band aus New Paltz im Bun­des­staat New York. Die mög­li­chen Refe­ren­zen auf­zu­zäh­len würde den Rah­men spren­gen, aber beson­ders oft fühle ich mich an den epi­schen Post-Emo alter App­le­seed Cast-Plat­ten erin­nert und The Cures trau­ri­ger Pop...