Trauma Harness - Tried My Hardest

Ein wasch­ech­tes (Post-)Punkhighlight, das neue Album des Trios aus Bel­le­ville, Illi­nois. Ohne Rück­sicht auf Ver­luste vor­wärts gal­lop­pie­rende Songs, recht düs­ter und erstaun­lich melo­disch zugleich. Das erin­nert sowohl an guten 80er-Punk á la Naked Ray­gun und etwas Hüs­ker Dü, aber auch an aktu­el­lere Post­punk-Geschich­ten wie Crea­tive Adult, Sie­ve­head, Cri­mi­nal Code oder Piles. Dazwi­schen gibt's auch schon mal 'nen klei­nen Syn­th­punk-Exkurs. Und Hits so weit das Auge reicht.




Ähnlicher Lärm:
Earl Boy­kins - Fri­ends Herr­lich schnör­kel­lo­ser und wahn­sin­nig infek­tiö­ser (Garagen-)Punk aus New York. Mit gele­gent­li­chen Post-Ein­spreng­seln. Oder etwas doo­mig á la Dest­ruc­tion Unit darf's auch mal sein. Pixies-artige Sur­fein­la­gen sind auch mit an Bord, melo­di­sche Hym­nen die auch den Repla­ce­ments oder Jesus and Mary Cha…
Girl Tears - Woke Against The Tide Das zweite Album der Punks aus Los Ange­les begeis­tert erneut in groß­zü­gi­gen Acht­zehn durch­weg star­ken Punk­songs mit einem gewis­sen Wipers-Ein­schlag, die fast alle in unter zwei Minu­ten alles auf den Punkt brin­gen, was sie zu sagen haben. Erin­nert manch­mal an das letzte Ner­vo­sas Album, mit sub­til…
Dirt Queen - Palace Of Depres­sion 7" Ordent­lich drü­cken­der Noiserock/​Postpunk auf dem zwei­ten Kurz­spie­ler die­ser Band aus Phil­adel­phia. Palace of Depres­sion 7" by DIRT QUEEN