Dead Tenants - Void

Hier kommt gleich der nächste Lecker­bis­sen aus dem Noise-/Post­punk-Umfeld. Die New Yor­ker bewe­gen sich klang­lich in der Nähe von Bands wie Greys und Wymyns Pry­syn, dazu böse Bass­li­nien, die von Big Black geborgt sein könn­ten, hät­ten jene sich eine Seele zuge­legt. Und etwas vom grad­li­nig rocken­den Post­punk von Teen­an­ger. Über­haupt finde ich es recht erstaun­lich, mit was für einer genre-unty­pi­schen Leicht­fü­ßig­keit die Platte über weite Stre­cken vor sich hin groovt.



Ähnlicher Lärm:
Nots – Cos­metic Das zweite Album der Band um die ehe­ma­lige Ex-Cult Bas­sis­tin Nata­lie Hoff­man. Hier erwei­tern sie ihren ner­vös zucken­den Post­punk um fei­nere Tex­tu­ren und gele­gent­lich einen gewis­sen krau­ti­gen Vibe, ohne an der bra­chia­len Ener­gie des Vor­gän­gers ein­zu­bü­ßen. Cos­metic by NOTS Cos­metic by NOTS Co...
Lon­gings – Lon­gings Schön ener­gisch und ein­gän­gig gera­de­aus rocken­der Post­punk aus Amherst, Mas­sa­chu­sets mit einer guten Schau­fel Noise-Dreck oben­drauf. Lon­gings by Lon­gings Lon­gings by Lon­gings Lon­gings by Lon­gings
The Gut­ters – Even­tually Post-/Ga­ra­ge­punk aus Port­land mit erheb­li­chem Dach­scha­den. "Abge­fuckt" wäre hier noch zu freund­lich aus­ge­drückt. even­tually L.P by the gut­ters even­tually L.P by the gut­ters even­tually L.P by the gut­ters even­tually L.P by the gut­ters