The Larch - And Now, No. 1...

Sym­pa­thie­punkte für die Monty Python-Refe­zenz. The Larch aus Bris­bane spie­len pun­ki­gen Indie­rock, der unge­fähr so her­aus­kom­men sollte, wenn man das melo­di­sche Geschram­mel frü­her Dino­saur Jr. und die Noise-Wände von Sonic Youth um eine ordent­li­che Ladung Shoegaze anrei­chert.


Ähnlicher Lärm:
Chris­tian Fit­ness - This Taco Is Not Cor­rect Future Of The Lef­t/Ex-Mclusky Front­mann Andrew Fal­k­ous hat mal wie­der einen neuen Lang­spie­ler sei­ner ima­gi­nä­ren Band Chris­tian Fit­ness raus, wie gewohnt zum äußerst fai­ren Preis bei Band­camp zu bekom­men. Auch musi­ka­lisch hat sich hier nicht viel gedreht, wer sein bis­he­ri­ges Solo­werk oder seine a…
Slee­pies - Natu­ral Selec­tion Okay, die Slee­pies aus New York gibt es also auch noch. Schon 'ne Weile her, das letzte Album ist bereits älter als die­ses Blog. Ich sach mal die neue Platte haut rein. Das hat was von frü­hen The Men; sowohl die bra­chia­len Noise- und Punk­at­ta­cken von Leave Home als auch die viel­sei­tige Ver­spielt…
Happy Diving - Big World Neuer Nach­schub im der­zeit nicht abrei­ßen wol­len­den Strom von 90er Indie­rock-Revi­va­lis­ten. Happy Diving aus San Fran­cisco spie­len eine offen­siv ein­gän­gige Vari­ante davon, die auch nicht vor zahl­rei­chen Solos und einem ultrab­reit­bei­ni­gen Gitar­ren­sound zurück­schreckt. Das tram­pelt offen­sicht­lich i…