Surveillance - Stressed And Depressed

Wun­der­schö­ner LoFi-Indie­rock aus dem kana­di­schen Hali­fax. Als hätte man die auf­fäl­ligs­ten Attri­bute von Klas­si­kern wie Gui­ded By Voices, Sonic Youth, Pave­ment mit der aktu­el­len Welle von Noi­se­pop-Zeugs á la Play­lounge, Gold-Bears oder Joanna Gru­e­some zusam­men­ge­kippt.


Thank you, Weird Canada!


Ähnlicher Lärm:
The Man­hat­tan Love Sui­ci­des - More Heat! More Panic! Also was das bis­he­rige Schaf­fen der Band aus Leeds angeht hab ich noch deut­li­chen Nach­hol­be­darf. Aber auch kein Wun­der, hat sich die Band doch zwi­schen­zeit­lich für ein paar Jahre auf­ge­löst und bringt jetzt ihre ers­tes Album seit acht Jah­ren an den Start. Das ist aber gar nicht so unvor­teil­haft, …
Fuck­ing Teeth - That Is You When You Are A Gut­ter Lau­ni­ger wie auch rot­zi­ger Under­dog-Indie­rock mit aus­ge­präg­ten Aus­läu­fern in Fol­kige Gebiete von einem Trio aus Perth. Irgendwo zwi­schen Two Gall­ants, Built To Spill, spä­te­ren Gun Club und einer klei­nen Dosis Pave­ment-Scheiß­ega­lis­mus. That Is You When You Are A Gut­ter by Fuck­ing Teeth That I…
The Hob­bes Fan­club - Up At Lagrange Das Shoega­ze/­Noi­se­pop/C86-Revi­val der letz­ten Jahre ist ja mal ziem­lich schnell aus­ge­brannt und den Weg aller kurz­le­bi­gen Indie-Hypes gegan­gen. Und aus­ge­rech­net jetzt kommt da so eine Band aus Brad­ford daher­ge­lau­fen, die so tut als wäre dies­be­züg­lich in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren gar nix pas­sie…