Ultrathin - Ultrathin

Der Band­name klingt zwar etwas nach Bin­den­wer­bung, die Musik der Band aus Ottawa gibt sich aber eher sta­che­lig als saug­fä­hig. Das hat ordent­lich Wumms und bewegt sich mehr oder weni­ger auf der Schwelle von Gara­gen- und Post­punk. Das kann mal wie eine Gara­gen­ver­sion des abge­spa­ce­ten Stoner-Punks von Dest­ruc­tion Unit klin­gen. Oder mal so, als hätte man den Stoo­ges-Klas­si­ker Fun House in die frü­hen 80er gebeamt. Hier und da noch eine kleine Prise Saints oder eine Fin­ger­spitze old­schoo­li­gen Hard­core-Punk ein­ge­streut, das Resul­tat ist ein sehr kom­pak­tes Brett von einer Platte.



Ähnlicher Lärm:
Paul Jacobs – Pic­tures, Movies & Apart­ments Auf sei­nem letz­ten Album sah es noch so aus, als würde sich das Gara­ge­punk-Wun­der aus Mont­real auf eine etwas gemäch­li­chere Gang­art ein­pen­deln. Weit gefehlt, auf sei­nem neu­es­ten Lang­spie­ler schep­pert es wie­der ganz vor­züg­lich, und das in einer Viel­falt, die man so noch nicht von ihm kannte. Dies...
Black Pla­net – Female Hys­te­ria Die­ses Trio aus Cin­cin­nati fabri­ziert aus­ge­zeich­net abge­fuz­z­ten Lärm irgendwo im Span­nungs­feld zwi­schen Gara­gen­punk, noise-las­ti­gem Post­punk und abge­han­ge­nem Fuzz­pop, der von Anfang bis Ende einen unge­zähm­ten DIY-Spi­rit ver­strömt. FEMALE HYSTERIA by Black Pla­net FEMALE HYSTERIA by Black Plan...
Hex­debt – Bitch Rising Wumms. Mit die­sem Quar­tett aus Mel­bourne ist in Zukunft sicher noch zu rech­nen. Ihre erste EP macht jeden­falls schon rich­tig Lust auf mehr von ihrem schön kan­ti­gen, fuz­zver­lieb­ten Post­punk, den Kana­di­ern Lié nicht ganz unähn­lich. Bitch Rising by HEXDEBT