Personnel - Gimme Holiday

Krat­zi­ger aber zugäng­li­cher Gara­gen­punk aus Rea­ding. Man stelle sich z.B. Par­quet Courts, Useless Eaters oder Yup­pies mit deut­li­che­rem Post­punk-Ein­schlag und gemä­ßig­tem Tempo vor, das käme schon so etwa hin.


Ähnlicher Lärm:
Snotty Babies – Snotty Babies Blue­si­ger Krach aus Bris­bane. Wenn man The Gun Club und Feed­time gemein­sam in einen Topf wirft und dann durch einen Post­punk-Fleisch­wolf dreht, dürfte so was ähn­li­ches dabei raus­kom­men. SNOTTY BABIES by SNOTTY BABIES SNOTTY BABIES by SNOTTY BABIES SNOTTY BABIES by SNOTTY BABIES
Root Rat – Estranged​/​​​Faulty Gla­mour 7″ Root Rat aus Mel­bourne über­ra­schen auf ihrer Debüt-7" mit einer äußerst gelun­ge­nen Ver­schmel­zung von groo­ve­las­ti­gem Post­punk und sägen­dem Noi­se­rock-Geschred­der. Estranged/​Faulty Gla­mour by Root Rat
No Sis­ter & Bitu­men – Split Tape Wo ich schon mal dabei bin: Hier ist gleich noch eine Split­ver­öf­fent­li­chung von zwei Bands aus Mel­bourne. No Sis­ter geben sich hier gering­fü­gig lei­ser als noch auf ihrem aus­ge­zeich­ne­ten Debüt­al­bum von letz­tem Jahr, es bleibt im Grunde aber bei ihrem schlauen Post­punk mit Noi­se­rock-Ein­flüs­sen u...