Magneto - Science Of Attraction

Diese Platte der fran­zö­si­schen Noi­sero­cker ist in soweit ein Para­dox, dass ich vor allem Ein­flüsse aus dem Post­core aus­zu­ma­chen glaube, bei der sti­lis­ti­schen Ein­ord­nung aber ganz klar Rich­tung Noise Rock ten­diere. Nun gut, es gab ja auch mal Zei­ten, da stan­den sich beide Gen­res gar nicht so fern. Besagte Ein­flüsse wären da unter ande­rem die unver­meid­ba­ren Fugazi, Drive Like Jehu, Fro­dus und aus dem Noise-/Math-Lager hat’s natür­lich auch was von den ebenso unver­meid­ba­ren frü­hen Shel­lac. Schö­nes Teil.



Ähnlicher Lärm:
Leisure World – Demo Ein aus­ge­spro­chen gelun­ge­nes Demo einer Band aus dem kali­for­ni­schen Ful­ler­ton mit schön druck­vol­lem Noiserock/​Postcore und einer vol­len Schippe Punk. Demo by Leisure World Demo by Leisure World Demo by Leisure World
Mother’s Dea­rest – Gag Zwei mal ordent­lich bra­ten­der Noiserock/​Postpunk auf die­ser digi­ta­len Sin­gle einer Band aus Wel­ling­ton, Neu­see­land. Gag by Mother's Dea­rest
Spray Paint & Exek – Aus­tra­lian Tour Split 7″ Zwei neue Wum­men der Noi­sero­cker Spray Paint aus Aus­tin gibt's auf der einen Seite die­ser Split­sin­gle, auf der ande­ren lassen's Exek aus Mel­bourne etwas gemäch­li­cher ange­hen mit einer leicht ver­kopf­ten Mischung aus Noise, Post­punk und Math­rock. Sau­ber. Aus­tra­lian tour split sin­gle by Spray Pa...