Melkbelly - Pennsylvania

Melk­belly aus Chi­cago schram­men gele­gent­lich haar­scharf an popu­lä­ren Spiel­ar­ten moder­nen Indierocks vor­bei, bei denen ich ob ihrer über­trie­be­nen Schwur­be­lig- und Seich­tig­keit nor­mal Eimer­weise kot­zen könnte. (Erwar­tet jetzt keine Namen, irgend­was mit Vam­pi­ren oder so… unter ande­rem.) Die­sen bedau­erns­wer­ten Eigen­schaf­ten des neu­zeit­li­chen Indie­b­reis ent­zie­hen sie sich aber erfolg­reich unter exzes­si­ver Zuhil­fe­nahme von Noise, Fuzz und gewitz­ten Arran­ge­ments.


Album-Stream gibt's dies­mal kei­nen. 😐


Ähnlicher Lärm:
DiCa­prio - Sleep /​​ Hair Hier ist noch die letzte der drei ver­gan­ge­nen Frei­tag erschie­ne­nen Cas­sin­gles von Bands aus Atlanta auf Chun­klet Indus­tries. Die wird von DiCa­prio bestrit­ten, die ja vor gerau­mer Zeit mit ihrem her­vor­ra­gen­den ers­ten Album auf­hor­chen lie­ßen. Auf der A-Seite geben sie schön dis­so­nan­ten Post­punk zu…
Sida - Sida Diese Band aus Straß­burg hat wohl schon so einige Tapes, 7"s und Split-LPs raus­ge­hauen, begeg­net mir hier aber zum ers­ten mal mit die­sem Lang­spie­ler auf Le Turc Mecha­ni­que. Dar­auf gibt's einen ziem­lich gna­den­los daher­pol­tern­den Bro­cken Lärm aus chao­ti­schem bis expe­ri­men­tel­lem Post­punk und Noise …
Ste­fan Chris­ten­sen - Empty Pla­teaus Das neu­este Tape von Beef Jerk-Front­mann Ste­fan Chris­ten­sen ist sein sta­che­ligs­ter Out­put bis­her. Post-/pro­to­pun­ki­ger Indie­rock in Form von zwei kom­pak­ten Rockern und zwei aus­ufern­den Jams. Empty Pla­teaus by Ste­fan Chris­ten­sen & Fri­ends Empty Pla­teaus by Ste­fan Chris­ten­sen & Fri­end…