Hag Face - Rag Face
Maue Infor­ma­ti­ons­lage mal wie­der zu die­ser Band aus Alberta, Kanada. Aber was man mit Sicher­heit über die vier blon­den Kra­wall­schlä­ge­rin­nen sagen kann ist, dass sie Gara­gen­in­fi­zier­ten Noi­se­punk der schlimms­ten und pri­mi­tivs­ten Sorte spie­len. Wun­der­bar ist das. So rich­tig zum weg­lau­fen, wenn’s nicht so geil wär.


Ähnlicher Lärm:
Cheap Whine – Cheap Whine Melan­cho­lisch-melo­di­scher Punk­rock mit Gara­gen­vibe auf dem Debüt einer Band aus Ottawa, bestehend aus Mit­glie­dern von Feral Trash, Cru­sa­des und Steve Ada­myk Band (the man him­s­elf!). Nach letz­te­rer klingt die Platte dann auch etwas, außer­dem auch sehr an Mar­ked Men/​Radioactivity, Red Dons und an ...
Useless Eaters – Sin­gles 2011-2014 Die Band aus Mem­phis und San Fran­cisco macht jetzt ja schon seit eini­gen Jah­ren die Gara­gen und Kel­ler der wei­te­ren Umge­bung unsi­cher und diese Com­pi­la­tion auf Slo­venly ver­sam­melt jetzt end­lich die meis­ten 45er der letz­ten Jahre in kom­pak­ter Form. Wem das letzt­jäh­rige Gara­gen-High­light "Blee­ding...
CHE¥ENNE 40 – Cin­quante Diese Band aus dem fran­zö­si­schen Lille spielt expe­ri­men­tel­len Post­punk, der sich klar auf der etwas kru­de­ren Seite des Genre-Spek­trums bewegt. Das klingt einer­seits von vie­len der eigen­wil­li­ge­ren 80er Post­punk- und Proto-Noise Bands wie etwa Swell Maps, The Pop Group, Flip­per oder Scratch Acid b...