Ruined Families - Blank Language
Rui­ned Fami­lies sind eine nicht mehr ganz uner­fah­rene Hard­core­band aus Athen und wer sich mal ein Bild von der aktu­el­len Stim­mung dort machen möchte, dem sei diese Platte als Illus­tra­tion ans Herz gelegt. Sti­lis­tisch würd‘ ich das ganze mal als moder­nen, düs­te­ren Post­core mit Crust-Ein­schlag beschrei­ben. Dabei geben sie sich in der Wahl ihrer Ein­flüsse und in ihren Song­struk­tu­ren durch­aus ori­gi­nell, immer wie­der blit­zen alte Emo­an­lei­hen, Black Metal und Chaos­core-Ein­flüsse auf und man kann nie ahnen was für unheim­li­che Dinge jetzt schon wie­der hin­ter der nächs­ten Kurve lau­ern. Die größte Leis­tung die­ses Albums, die Eigen­schaft, die ledig­lich eigen­stän­dige und ambi­tio­nierte Hard­core­plat­ten von wirk­lich her­aus­ra­gen­den Genre-Wer­ken unter­schei­det, ist aber ihre mit­rei­ßende Emo­tio­na­li­tät, die hier glaub­haft und nicht kon­stru­iert erscheint, son­dern den Hörer wirk­lich zu berüh­ren weiß.

Danke, Bor­der­line Fuckup!


Ähnlicher Lärm:
Bles­sed State – Head Space Ich hab eigent­lich schon lange auf­ge­hört das aktu­elle Gesche­hen im Hard­core aktiv zu ver­fol­gen. Zu ein­ge­fah­ren und kon­ven­tio­nell ist mir der größte Teil die­ser Szene, der ich im Grunde doch eini­ges abge­win­nen könnte. Rück­bli­ckend kann man sagen, dass das Genre bereits mehr­mals schein­bar vor die Hu...
Cryp­to­rips – Glen­wood G​.​G. /​​ Hau Kea Tol­ler Kurz­spie­ler einer Band aus Dart­mouth in der kana­di­schen Pro­vinz Nova Sco­tia. Alte AmRep-Schule trifft auf Hot Snakes-arti­ges Geschred­der und mor­pht von da aus gekonnt in old­schoo­lige Emo­core-Parts. Glen­wood G.G. /​ Hau Kea by Cryp­to­rips
Gerda – Your Sis­ter Gerda aus dem ita­lie­ni­schen Jesi sind offen­bar schon zwei Jahr­zehnte am Werk, ohne dass ich davon jemals was mit­ge­kriegt hätte. Ihr aktu­el­les Album klingt dann auch ange­mes­sen gereift und selbst­si­cher. Sehr kom­pro­miss­lo­ser, im Span­nungs­feld aus (kon­trol­lier­tem) Chaos und höchs­ter Kon­zen­tra­tion a...