Fins - FinsFins aus Con­nec­ti­cut fie­len mir zum ers­ten mal vor gut einem Jahr mit der noch etwas klapp­ri­gen aber viel­ver­spre­chen­den EP „Lawn­mo­wer“ auf. Auf der neuen von Ben Green­berg (The Men) pro­du­zier­ten Platte klin­gen ihre Post­core-infi­zier­ten Punk­ex­plo­sio­nen deut­lich wüten­der, tigh­ter, trei­ben­der und unge­stü­mer zugleich. Und wäh­rend ich auf „Lawn­mo­wer“ noch Par­al­le­len zu gegen­wär­ti­gen Bands aus dem Post-irgend­was-, Noise und Shoegaze-Umfeld gezo­gen hätte, fühle ich mich hier zuneh­mend an Hüs­ker Dü erin­nert.

Album Stream:

Obscure Me Records

Thank you, Recom­men­ded Lis­ten!


Ähnlicher Lärm:
Faci­lity Men – Demo /​​ Futi­lity Men Zwei aus­ge­zeich­nete Demos der Band aus Buf­falo, hier in einem hand­li­chen Paket als Tape oder Down­load auf Black Dots wie­der­ver­öf­fent­licht. Dar­auf gibt's melo­di­schen Post­core im Geiste des klas­si­schen Mittach­zi­ger Dischord Sounds á la frühe Dag Nasty oder Rites Of Spring, ver­mischt mit spä­te­ren Ges...
Watery Love – Deco­ra­tive Fee­ding Grob­mo­to­ri­scher, zeit­weise mono­ton vor sich hin schred­dern­der Gara­gen- und Noi­se­punk aus Phil­adel­phia, wie er kru­der kaum geht. Trotz­dem uner­war­tet mit­rei­ßend und ein­gän­gig, wenn man sowas ab kann. Könnte Freun­den von so unter­schied­li­chen Bands wie Soup­cans, Dest­ruc­tion Unit, Strange Attrac­tor ode...
Empty Mar­kets – Stain­less Steel Das Qua­li­täts­la­bel 12XU Records (nein, das ist nicht meins) hat gerade mit dem Debüt­al­bum von Empty Mar­kets aus Aus­tin mal wie­der ein klei­nes Juwel aus­ge­schis­sen. Das ist unge­bän­dig­ter Lärm der es sich irgendwo zwi­schen den Stü­len Noi­se­rock, Gara­ge­punk, Post­punk und -core gemüt­lich macht und dab...