Baby Ghosts - Dusty

Verspannungskassette #31 (C-90)

Far Cor­ners Pull To One Si­de
Pat­ti West West Mid­west
Bo­bo C. S. S.
Big Bop­per Good Fri­ends
Dog Lips Stain
Unknown Li­ber­ty A Field Of Ve­ge­ta­bles
Stun­ner Rot­ten Fruit
Thought Con­trol Ha­te­lust
Church Clo­thes No Good Deed
C-Krit Ne­ga­ti­ve Ap­proach Ly­rics
Hip­py­fu­ckers Bad Light
Ani­ma­ted Vio­lence Cal­led It
Duck Ever­y­thing For Ever­yo­ne
Hol­ly­wood Fuck­heads I'm Not Afraid Of You

No Fix Hell's on the In­si­de
Bal­loon Thief My Ver­min
Li­quid Lunch Gas­light the Land­lord
The Craw­lies Way It Goes
La Hi­ja del Apo­ca­li­pis 02:30 am
Die Ver­lie­rer Die Zeit
Split Sys­tem Clim­bing
Big Ba­by Just Suck­in'
Print Head Slip­pin
Ru­dix Jau­las
Mus­tard Slip­pin' and Slidin'
Mar­ty Brass Keep it Swin­ging, Bob
Tee­th of Eng­land God Ma­ker

Bam­ba­ra My­thic Love
Me­at Wa­ve Ho­nest Li­ving
Noc­turnal Pro­se Black Marb­le Gra­ve
On­loo­ker Glo­ry
Thee Al­co­ho­lics She's The Man
Ad­ulkt Life Book Of Cur­ses
Metz De­mo­li­ti­on Row
Girls In Syn­the­sis En­ve­lo­ped
Co­ins Par­al­lè­les Ne ri­en fai­re

Iso­to­pe Soap In Need Of Sys­te­ma­tic En­tro­py
On­yon Fell Na­tu­rell
Tet­nis Punch Drunk Junk
Mo­dern Cy­nics Stop
Star Par­ty No Ex­cu­se
Ing­ra­tes Ki­ckin' Down The Doors!
Spoo­ky Vi­si­ons The Poun­ding of the Nail
Klint De­sas­ter
The Serfs Po­li­tics of Emp­tin­ess

Star Party - Meadow Flower

Mit Leu­ten von Vexx, Gen Pop und Swee­ping Pro­mi­ses an Bord, wer wür­de da schon et­was ge­rin­ge­res er­war­ten als kon­zen­trier­te Groß­ar­tig­keit? Ge­nau die be­kom­men wir dann auch auf der ers­ten LP der Band aus Se­at­tle. Die acht Songs dar­auf sind Noi­se­pop-Lutsch­bon­bons vom höchs­ten Ka­li­ber, die auch dem Re­zept­buch von so va­ge Surf­pop- und JMC-be­ein­fluss­ten Acts ent­lehnt sein könn­ten wie et­wa den frü­hen Pri­mi­ti­ves, Jo­an­na Grue­so­me, frü­hen Wav­ves, Ma­le Bon­ding und, am ak­tu­ells­ten, UV-TV. Da­bei ist die Song­sub­stanz stark ge­nug, um auch noch zu funk­tio­nie­ren wenn man den all­ge­gen­wär­ti­gen Fuzz-Ne­bel sub­ta­hiert, wie et­wa in dem hin­rei­ßen­den Ti­tel­track - ei­ner me­lan­cho­li­schen Dre­am­pop-Bal­la­de.

Al­bum-Stream →

Unknown Liberty - Chain Of Madness

In­ter­es­san­ter Mix aus Hard­core-, An­archo- und Post Punk, den hier ei­ne Band aus King­s­ton, New York zu­sam­men­braut mit ein paar de­fi­ni­ti­ven KBD-Vi­bes à la Laun­cher, ein biss­chen UK82-mä­ßi­ger En­er­gie, je­der Men­ge ru­di­men­tä­rer Peni(sse) und dem ge­le­gent­li­chen An­flug von Crass.

Al­bum-Stream →

Die Verlierer - Die Verlierer

Stark re­tro­mä­ßi­ger Post Punk, kommt aus Ber­lin und klingt auch sehr da­nach. Un­über­hör­bar nölt hier der glei­che Er­satz-Rio ins Mi­kro, der das auch bei Mas­ke zu tun pflegt. Der all­ge­mei­ne Ton­fall ist hier aber et­was dre­cki­ger, ga­ra­gi­ger als bei er­wähn­ter Band, hat mal so was Wi­pers-mä­ßi­ges oder ei­nen Hauch von S.Y.P.H., auch nicht all­zu fern von neu­zeit­li­chen Er­schei­nun­gen à la Aus, Hyä­ne, Die Wär­me oder Pe­ter Muf­fin und die Heils­ar­mee. An­ders aus­ge­drückt: Hät­te so auch um '81 rum er­schei­nen kön­nen. Es sind auch 'ne Hand­voll un­ter­wäl­ti­gen­der Füll­er­tracks ent­hal­ten, was man ih­nen in An­be­tracht der un­be­strit­te­nen Hö­he­punk­te ver­zei­hen mag. Die sind noch neu hier. Aber den Ver­such mit dem Funk, den spa­ren wir uns beim nächs­ten mal, ja?

Al­bum-Stream →

Horsegirl - Anti-glory

Ver­si­ons of Mo­dern Per­for­mance er­scheint am 3. Ju­ni auf Ma­ta­dor Re­cords.

Peace De Résistance - Boston Dynamics

Bits and Pie­ces er­scheint am 13. April auf Peace de Ré­cords /​ Sor­ry Sta­te Re­cords.

L' appel Du Vide - Das Programm

Ab­wärts­spi­ra­le er­scheint am 27. Mai auf It's Ele­ven Re­cords.