Auf Al­bum Num­mer drei neh­men die Ga­ra­gen­punks aus Ven­tu­ra, Ca­li­for­nia die Fä­den ge­nau da wie­der auf, wo sie sel­bi­ge vor grob zwei Jah­ren lie­gen ge­las­sen ha­ben. Ei­ne wei­te­re star­ke La­dung von bit­ter­sü­ßen, me­lo­di­schen Ban­gern mit ei­ner Spur von Wi­pers und nicht ganz fern­ab ak­tu­el­ler Acts wie Cheap Whi­ne, Ra­dio­ac­ti­vi­ty, Red Dons oder Da­dar.

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web