Dry Cleaning - Sweet Princess

Ein aus­ge­zeich­ne­tes Debüt-Tape hat hier eine lon­do­ner Band raus­ge­hauen, deren Post­punk sich sowohl stark von der düs­te­ren Schule der ver­gan­ge­nen Jahre unter­schei­det als auch dan­kens­wer­ter Weise von der funky über­dreh­ten Her­an­ge­hens­weise, die gerade auf der Insel ja wie­der sehr en vogue ist. Statt­des­sen gibt sich ihr Sound zur Abwechs­lung mal aus­ge­spro­chen boden­stän­dig, groovt sehr ent­spannt und tro­cken, gele­gent­lich aber auch mal ganz tanz­bar vor sich her.


Ähnlicher Lärm:
The Est­ran­ged - Fro­zen Fin­gers 7" The Est­ran­ged haben jetzt ja auch schon ein paar Jahre nichts mehr von sich hören las­sen. Auf ihrer neuen 7" - wie gewohnt beim bre­mer Label Sabo­tage Records erschie­nen - setzt die Band aus Port­land zumin­dest auf der A-Seite die Marsch­rich­tung des letz­ten Albums fort und ver­mischt düs­tere Postpu…
Life Stinks - You'll Never Make It Mal eher post­pun­kig-abs­trak­ter, mal sehr ein­gän­gi­ger Fuzzpop/​Indierock aus San Fran­cisco. In eini­gen Momen­ten klingt es etwas so als wären Pave­ment in den Gara­gen-Kes­sel gefal­len, auch an Flip­per kann man sich manch­mal ein wenig erin­nert füh­len. Lei­der kein Album-Stream ver­füg­bar. :-(…
Pas­sive - Nø. 2 Pas­sive aus Van­vou­ver legen gar nicht so lange nach ihrem Debüt­al­bum eine neue EP nach. Ihr atmo­sphä­risch dich­tes Noi­se/­Post­punk-Geschrab­bel mit gele­gent­li­chem Sludge-Ein­fluss kann natür­lich auch hier mal wie­der über­zeu­gen. NØ. 2 by PASSIVE