…und gleich noch mal be­trüb­li­ches Zeug, dies­mal aus der zu­ver­läs­si­gen Ber­li­ner Sze­ne. Hyä­ne lie­ßen ja be­reits mit ei­ner ziem­lich gu­ten 7" und ein paar De­mo­songs ge­spannt auf­hor­chen. Via Sta­tic Age Mu­sik ist jetzt der ers­te Lang­spie­ler zu be­kom­men. Dar­auf hat ih­re re­la­tiv tro­cke­ne und tris­te Spiel­art von Post Punk ei­ni­ges an Fein­schliff er­fah­ren, kommt noch mal ei­ne gan­ze Num­mer stim­mi­ger rü­ber. Des öf­te­ren klin­gen sie da­bei nach ei­ner Schnitt­men­ge der Ber­li­ner Nach­barn AUS und Pret­ty Hurts. Vor­züg­li­cher Scheiß.

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web