Smarts - Smart World

Gara­ge­punk aus der zuver­läs­si­gen aus­tra­li­schen Szene mal wie­der, den man irgendwo zwi­schen Useless Eaters und Aus­mu­te­ants ein­ord­nen kann. Schub­lade zu. Die CD-Schub­lade meine ich natür­lich. Oder nee, das Kas­set­ten­fach. Und auf play drü­cken.


Ähnlicher Lärm:
Phyl­ums – Phy­lum Phy­loid Eine ultra­f­luffige wie auch schrab­be­lige Gara­ge­punk-Glücks­pille aus Mil­wau­kee, mit Surf­brett unter'm Arm und regen­bo­gen­far­be­ner Power­pop­se­lig­keit in den Augen. Phyl­ums - Phy­lum Phy­loid by Dirt­nap Records Phyl­ums - Phy­lum Phy­loid by Dirt­nap Records Phyl­ums - Phy­lum Phy­loid by Dirt­nap Recor...
Witch Coast – Devil Vision Irgend­wie ist diese ziem­lich geile EP bis­her an mir vor­bei gegan­gen. Fuzz­punk und Noi­se­pop gibt's dar­auf zu hören, der stark an frühe Wav­ves oder No Age erin­nert, ver­mischt mit ein wenig Oh Sees-Psy­che­de­lia und der ange­nehm stump­fen Haudrauf-Gara­gen­äs­the­tik des ganz frü­hen Ty Segall. devil vi...
The Cow­boy – The Cow­boy Album The Cow­boy kom­men aus Cleve­land und bestehen aus Mit­glie­dern von Homos­tu­pids und Plea­sure Lef­tists. Das ver­spricht ja schon von vor­ne­her­ein gut zu wer­den und das Ergeb­nis löst das Ver­spre­chen auch ganz pro­blem­los ein. Das ist schön druck­vol­ler aber auch ordent­lich ver­schro­be­ner Gara­ge­punk mit su...