Alien Nosejob - Death Of The Vinyl Boom

Hatte ich anläss­lich der ers­ten EP die­ser Band aus dem aus­tra­li­schen Kaff Clu­nes noch ande­res ver­mu­tet, hat sich inzwi­schen her­aus­ge­stellt dass es sich hier in der Tat um eine wei­tere Band von Aus­mu­te­ants-Front­mann Jake Robert­son han­delt. Und klang besagte EP noch stark nach Aus­mu­te­ants, stram­peln sich Alien Nose­job auf dem neuen Kurz­spie­ler ein Stück davon frei, schrau­ben dabei den Weirdo-Fak­tor emp­find­lich höher. Wie eigent­lich jedes Pro­jekt wo Herr Robert­son mit­mischt macht das ein­fach ver­dammt viel Spaß.



Ähnlicher Lärm:
Blaha – 499​-​456 Rela­tiv zeit­gleich mit dem zuletzt hier vor­ge­stell­ten Solo­al­bum vom Blind Shake Gitarristen/​Sänger Jim Blaha, taucht jetzt auch neues Solo­zeug von sei­nem Bru­der und Mit­strei­ter Mike Blaha (eben­falls Gitarre und Gesang) auf. Auch hier ent­fernt sich das nicht sehr weit vom Sound sei­ner ande­ren Ban...
Per­son­nel – Gimme Holi­day Krat­zi­ger aber zugäng­li­cher Gara­gen­punk aus Rea­ding. Man stelle sich z.B. Par­quet Courts, Useless Eaters oder Yup­pies mit deut­li­che­rem Post­punk-Ein­schlag und gemä­ßig­tem Tempo vor, das käme schon so etwa hin. gimme holi­day by PERSONNEL gimme holi­day by PERSONNEL
Kee­pers – Blase 7″ Eine arsch­tre­tende Mischung aus Garage- und Post­punk rot­zen Kee­pers aus San Diego auf den kal­ten Beton­bo­den. Kee­pers - Blase 7" debut EP by Volar Records