Dairy Classics - Early Adopters

Kru­des Zeug mal wie­der aus der wacker den Umstän­den trot­zen­den Lon­do­ner DIY-Szene. Dairy Clas­sics spie­len eine Vari­ante des Post­punk, die sich der Repe­ti­tion, der weit­ge­hen­den Melo­die­ver­wei­ge­rung und den in letz­ter Zeit ja häu­fi­ger zu ver­neh­men­den Anklän­gen an die alte No Wave-Schule ver­schrie­ben hat. Hät­ten The Fall ihre Anfänge nicht im Man­ches­ter der spä­ten Sieb­zi­ger genom­men son­dern in New York, könnte das durch­aus ähn­lich klin­gen.




Ähnlicher Lärm:
Puri­tans – Self Con­trol Auf die­ser digi­ta­len Sin­gle einer Band aus Van­cou­ver befin­det sich abso­lut tadel­lo­ser Post­punk mit hohem Ohr­wurm­fak­tor und aus­ge­fuchs­tem, per­fekt aus­ba­lan­cier­tem Song­wri­ting. Self Con­trol by Puri­tans
Uffizi – Nous Som­mes Riches Auf die­sem schon was älte­ren Demo einer Band aus Oak­land kann man eine eine stim­mige Mischung aus ziem­lich Noise- und Fuzz-las­ti­gem Post- und Gara­ge­punk bestau­nen. NOUS SOMMES RICHES DEMO by UFFIZI NOUS SOMMES RICHES DEMO by UFFIZI NOUS SOMMES RICHES DEMO by UFFIZI
Vin­tage Crop – New Age Rela­tiv schlich­tes, aber durch­aus Spaß berei­ten­des Garage-/Post­punk-Zeug aus Mel­bourne. Wer mit Ura­nium Club, Par­quet Courts, Proto Idiot oder Sauna Youth was anfan­gen kann, wird hier dran sicher auch Gefal­len fin­den. New Age by Vin­tage Crop New Age by Vin­tage Crop New Age by Vin­tage Crop ...