Hobby - Hobby 7"

Sehr gei­les deutsch­spra­chi­ges, mit schar­fer Zunge vor­ge­tra­ge­nes Punk­ge­döns kommt einem auf der Debüt-EP die­ser Ber­li­ner Band ent­ge­gen. Das ganze könnte man irgendwo zwi­schen Pisse, Čorna Krušwa, Oiro und frü­hen Human Abfall ein­ord­nen. Macht Bock auf mehr!



Ähnlicher Lärm:
The Man – The Man The Man kom­men wohl aus Chi­cago, ansons­ten herrscht hier eine etwas maue Infor­ma­ti­ons­lage. Die Musik hat's aber faust­dick hin­ter den Ohren, die­ses wild vor­wärts pum­pende Gedöns aus Gara­gen­punk und Noi­se­rock. The Man by Tall­PatRe­cords The Man by Tall­PatRe­cords The Man by Tall­PatRe­cords
Us The Band – But Where Do They Go Schon wie­der eins die­ser Punk­schep­per­duos á la Play­lounge oder Solids. Us The Band aus Syd­ney über­zeu­gen dabei neben mimi­ma­lis­ti­schem aber ordent­li­chem Song­ma­te­rial vor allem durch einem unge­zü­gel­ten Vor­wärts­drang, den man seit dem Japan­dro­ids-Debüt sel­ten so gehört hat.
Pink­batts – Mar­rick­ville Bow­ling Club Das erste Lebens­zei­chen die­ser Band aus Syd­ney kommt in der Form eines Lo-Fi-mäßi­gen Mit­schnitts aus der titel­ge­ben­den Loca­tion. Der macht mit sei­ner wun­der­bar unge­wa­sche­nen Mischung aus Noise, Sludge und (Post-)Punk schon ganz schön neu­gie­rig und lässt hof­fen, dass wir das Mate­rial in naher Zuk...