Booji Boys - Weekend Rocker

Die Booji Boys aus Hali­fax, Kanada haben ja schon einige Freunde mit ihrem Debüt­al­bum im letz­ten Win­ter gefun­den, das mich aber ehr­lich gesagt trotz des char­mant dre­cki­gen LoFi-Sounds und unver­schämt hohen Ener­gie­le­vels nicht so voll­ends auf seine Seite zu zie­hen ver­mochte. Mit dem kürz­lich erschie­ne­nen Nach­fol­ger haben sie hin­ge­gen einen ziem­li­chen Voll­tref­fer gelan­det, mit einer ver­gleichs­weise kla­ren, druck­vol­len Pro­duk­tion und mit Song­ma­te­rial, das deut­lich an Pro­fil gewon­nen hat. Da kommt schon öfter mal der Vibe von Bad Sports oder frü­hen Royal Hea­da­che auf. Die Platte ist eine hoch­do­sierte Gara­ge­punk-Glücks­pille, gelöst in zwei dop­pel­ten Espresso. Jetzt bin ich wach.




Ähnlicher Lärm:
Needle Exchange – Is This My Pro­gram? Wie­der mal eine deut­sche Band die nicht saugt. Needle Exchange aus Ber­lin spie­len eine stim­mige und arsch­tre­tende Mischung aus klas­sisch ein­gän­gi­gem 77er Punk und Gara­gen­las­ti­ge­rem Zeug, die eine gewisse Fluffig­keit ver­sprüht ohne dabei über­zu­cker­ter Pop­punk-Gefäl­lig­keit zum Opfer zu fal­len. ...
UV-TV – Go Away Auf ihrer neu­es­ten EP fin­den die Garage-/Fuzz­pop­per aus Gai­nes­ville ihre Stärke in der Reduk­tion auf einen von jeg­li­chem Bal­last befrei­ten Sound. Einen Hauch von '77 hat das jetzt und mit einem The Pri­mi­ti­ves-Cover­song zol­len sie einem offen­sicht­li­chem Ein­fluss Tri­but. Go Away EP by UV-TV ...
Royal Hea­da­che – High End­lich ist es da, das zweite Album der groß­ar­ti­gen Soul-infi­zier­ten Gara­gen­combo aus Syd­ney. Klingt nicht viel anders als das starke Debüt, aber sowohl das Song­wri­ting als auch die Pro­duk­tion haben einen neuen Fein­schliff abbe­kom­men. Die Songs neh­men sich jetzt manch­mal auch etwas zurück und si...