Buzz Rodeo - Combine

Unter all den ver­wun­der­li­chen Klän­gen, die in den letz­ten Jah­ren aus dem stutt­gar­ter Umfeld an die Öffent­lich­keit drin­gen, sind Buzz Rodeo viel­leicht am schwers­ten zu ratio­na­li­sie­ren mit ihrem Noi­se­rock, der klingt, als wäre er in Chi­cago oder Min­nea­po­lis ver­se­hent­lich den fal­schen Flie­ger gestie­gen. Der neue Lang­spie­ler des Trios über­rascht dann auch gleich ein wei­te­res mal mit einem aus­ge­spro­chen erdi­gen, um eini­ges rohe­ren Sound ver­gli­chen mit ihren bis­he­ri­gen Ton­kon­ser­ven. Das hat frei­lich sei­nen eige­nen Charme, für sowas bin ich immer zu begeis­tern. Und ganz neben­bei ver­birgt sich hin­ter dem Geschep­per wie gewohnt jede Menge ast­rei­nes Song­ma­te­rial, das eben­falls einen sehr unge­fil­ter­ten, direk­ten Ein­druck hin­ter­lässt.




Ähnlicher Lärm:
Lon­gings – Lon­gings Schön ener­gisch und ein­gän­gig gera­de­aus rocken­der Post­punk aus Amherst, Mas­sa­chu­sets mit einer guten Schau­fel Noise-Dreck oben­drauf. Lon­gings by Lon­gings Lon­gings by Lon­gings Lon­gings by Lon­gings
Sigh Down One – Memory Is Short Lon­ging In Zei­ten, in denen die über­wie­gende Masse an Shoegaze-Bands eher auf die ver­träum­ten bis bene­bel­ten Facet­ten des Gen­res bedacht ist, tut so eine Platte rich­tig gut. Denn das Debüt­al­bum von Sigh Down One aus Mont­real ist ein ganz unbe­fan­gen rocken­des, lär­men­des Biest, das in man­chen Momen­ten auc...
Raspberry Bulbs – Pri­vacy Klang­äs­the­tisch ist das meiste beim alten geblie­ben auf dem zwei­ten Album der New Yor­ker Noise-Sludge-Fuzz-Mid­tempo-Black-Post-Hard­core-Punk-Band. Aber qua­li­ta­tiv haben sie gewal­tig zuge­legt und eine Platte ohne Füll­ma­te­rial ein­ge­spielt. Auch wenn die vie­len Inter­lu­des die ansons­ten nur acht Son...