Pure Muscle - Demonstration

Auf der aktu­el­len EP die­ser Band aus dem Städt­chen Mon­ro­via in Kali­for­nien kann man Post­punk mit hohem Tant­flä­chen-Fak­tor lau­schen, der stel­len­weise noch etwas unter­ent­wi­ckelt wirkt, aber durch­aus von eini­gem Poten­zial zeugt.



Ähnlicher Lärm:
Tiger! Shit! Tiger! Tiger! - Fore­ver Young *PLOPP* Es werde Blog. Und den Auf­takt macht mal eine Band aus Ita­lien, die noi­sig-melo­di­schen Post­punk spielt, mit ein­deu­ti­gem Surf- und Shoegaze ein­schlag und ange­nehm dre­ckig pro­du­ziert. Zuge­ge­ben, nicht gerade die ori­gi­nells­ten Ein­flüsse im Jahr 2013, aber inner­halb des Gen­res gehört's zum …
Cheap Meat - Demo II Mit Ultra-LoFi-mäßi­gem, extra-schrul­li­gem Post­punk und Anklän­gen an altes New Yor­ker No Wave-Gedöns wird man auf die­sem Tape von Cheap Meat aus Los Ange­les abge­speist. Pas­send zum Namen ist das schön bil­lig, riecht schon etwas ver­däch­tig und macht den­noch Spaß. Demos '17 by Cheap Meat …
Mel­ting Walkmen - Day­light Savings Auf Album Num­mer drei der Kopen­ha­ge­ner Band tritt der schumm­rige Post­punk der Vor­gän­ger zuneh­mend in den Hin­ter­grund, dafür wird der schram­me­lige Indie­rock-Fak­tor umso stär­ker betont. Das hat immer wie­der mal was von ganz alten Dino­saur Jr, Flesh World oder Beast Fiend, schlägt in die­sem Rah­men …