Melting Walkmen - VertiGo-Go

Kopen­ha­gen mal wie­der, die post­apo­ka­lyp­ti­sche Vision einer Stadt, wel­cher der düs­tere Post­punk so schnell nicht aus­geht. Das zweite Album von Mel­ting Walkmen hat jetzt auch schon ein Jahr auf dem Buckel und wäre mir fast durch die Lap­pen gegan­gen. Schade wär's, denn wie schon so viele kopen­ha­ge­ner Bands der letz­ten Jahre ver­pas­sen auch sie den bereits Jahr­zehnte alten Genre-Tra­di­tio­nen ihren ganz eige­nen krea­ti­ven Spin.




Ähnlicher Lärm:
Plat­ten­bau - Plat­ten­bau Der erste, schon etwas ältere Lang­spie­ler einer Ber­li­ner Band. Dar­auf gibt's Post­punk, der an vie­len Stel­len noch etwas Fein­schliff gebrau­chen könnte, aber durch­aus mit eini­gen High­lights auf­war­ten kann, die vom unbe­streit­ba­rem Poten­zial der Band zeu­gen. Das macht gespannt auf zukünf­tige Ver­öffe…
B-Boys - No Worry No Mind Erst­klas­si­ger Post­punk aus New York, des­sen Wire-Ein­fluss man eine Meile gegen den Wind rie­chen kann. Wie am Titel die­ses Blogs unschwer zu erken­nen ist liebe ich Wire, geht also mal so was von klar. No Worry No Mind EP by B Boys No Worry No Mind EP by B Boys No Worry No Mind EP by B Boys
Bel­grado - Obraz Tol­ler, sto­isch vor sich her groo­ven­der Post­punk mit deut­li­chen Dub-Ein­flüs­sen aus Bar­ce­lona. Obraz by Bel­grado Obraz by Bel­grado Obraz by Bel­grado