Casper Skulls - Lips & Skull

Auf ihrem zwei­ten Kurz­spie­ler las­sen Cas­per Skulls aus Toronto die Stoner-Ele­mente hin­ter sich, die auf der letz­tes Jahr erschie­ne­nen King Of Gold 7″ noch deut­lich zu hören waren. Statt­des­sen gibt es hier Indie­rock zu hören, der seine füh­ler auch ein wenig in Rich­tung Psy­che­de­lic und Post­punk aus­streckt.



Ähnlicher Lärm:
The Holy Soul – For­tean Times Star­kes und viel­sei­ti­ges Zeug aus Syd­ney irgendwo zwi­schen hym­ni­schem Indie­rock und gara­gi­gen Ten­den­zen, mit einem gewis­sen souli­gen Vibe und so eini­gen aus­ge­zeich­ne­ten Song­per­len. For­tean Times by The Holy Soul For­tean Times by The Holy Soul For­tean Times by The Holy Soul
Crayola Sum­mer – I Know Who We Are /​​ Win­ter Adden­dum... Crayola Sum­mer ist der Name eines kürz­lich reak­ti­vier­ten Musik­pro­jekts des Lon­do­ners Simon Wil­liams, wel­ches in der einen oder ande­ren Form schon seit ca. 1990 exis­tiert hat und in den Neun­zi­gern 'ne Hand­voll Tapes und EPs ver­öf­fent­licht hat. Davor hatte der Typ mal eine Band namens The Col­ga­tes...
Kitchen’s Floor – Battle Of Bris­bane Kitchen's Floor aus Bris­bane haben also ihrer Hei­mat­stadt den Kampf ange­sagt. Oder sind es eher die Stadt und ihre Ein­woh­ner selbst, die mit den übli­chen Wid­rig­kei­ten rin­gen? Auf jeden Fall erzählt die Platte von den klei­nen Sie­gen und Nie­der­la­gen (über­wi­gend von letz­te­ren) des Lebens wie Opa vo...