Kill Hip Crap - Fuck Fun

Musi­ka­lisch ein­sil­bi­ger Punk­rock mit elek­tri­schen Beats irgendwo aus Kanada, der in vier mal 30 Sekun­den schon alles los­wird, was er sagen will.



Ähnlicher Lärm:
Mar­vin Berry & The New Sound - Boot­leg Auch wenn es viel­leicht etwas ver­nied­li­chend bis abwer­tend klingt, Boot­leg, das Debüt­al­bum der Band aus Brook­lyn NY ist ein­fach eine schöne, spa­ßige Platte. So alle paar Wochen kommt mir mal wie­der so eine unwi­der­steh­li­che Power­pop-Scheibe unter, mit einem Sound der so alt ist, dass meine Eltern s…
Neo Neos - Oen Night In Base­ment Kaum haben Neo Neos in den Gos­sen von Min­ne­sota ihre letzte Kack­wurst raus­ge­drückt, beläs­ti­gen sie uns schon wie­der mit einer neuen Arsch­ge­burt. Die kriegt dies­mal noch nicht mal die Rche­tshrei­pung auf die Reihe. Jeder bekommt den Punk, den er ver­dient. Hände waschen nicht ver­ges­sen. OEN NIGH…
Cheena - Cheena 7" Erst­klas­sig, diese drei Songs der New Yor­ker. Die schla­gen locker den Bogen von Pro­to­punk á la Modern Lovers, hin zu des­sen zahl­rei­chen Nach­wir­kun­gen. Da ist der dre­ckige Blues von Gun Club, der unge­zähmte Rock'n'Roll von The Saints oder frü­hen New Christs und der abge­han­gene Vibe von Mud­ho­ney. …