Echo People - E.P. 01

Düs­te­rer und dis­so­nan­ter Post­punk aus Kopen­ha­gen, der äußerst posi­tiv an die erste EP der inzwi­schen auf­ge­lös­ten Stadt­nach­barn Lower erin­nert.


Ähnlicher Lärm:
Nega­tive Space - Nega­tive Space Exzel­len­ter Post­punk aus dem bri­ti­schen Fol­ke­stone. Die fünf Songs auf dem Tape pen­deln zwi­schen repe­ti­tiv-mini­ma­lis­tisch und gara­gig rockend. Schnör­kel­los und direkt. Lei­der (noch?) kein kom­plet­ter Stream ver­füg­bar, aber der Down­load auf Band­camp ent­hält die ganze EP. "Nega­tive Space&q…
Ceri­mo­nia Secreta - Da Sempre Hui, da kommt einem ordent­lich Wind ent­ge­gen auf dem ers­ten Lang­spie­ler die­ser Band aus Mai­land. Zu hören gibt's ers­klas­si­gen Post­punk der düs­te­ren und ener­gi­schen Sorte mit maxi­ma­lem Ange­pisst­heits-Fak­tor. Als Refe­ren­zen in der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit fal­len mir so Bands wie Sar­casm, Nega­tive Sp…
Arrotzak - Lurzoru Hot­z­etik Strai­ght nach vorne gehen­des (Post-)Punkgedöns auf dem zwei­ten Lang­spie­ler der Band aus San Sebas­tián, Spa­nien. Das erin­nert mal an eine trüb­se­li­gere Vari­ante der Red Dons, Short Days oder Tel­ecult, im Tempo gedros­selte Ner­vo­sas, an The Est­ran­ged oder einen Hauch von Cri­mi­nal Code. Lurzoru…