Dark Times - Give

Ein fast per­fek­tes Pun­k­al­bum von einer Band aus Oslo. Das ist melo­disch, ange­pisst, ener­gisch, melan­cho­lisch, dre­ckig, alles auf ein­mal. Klingt irgend­wie ver­traut und doch recht eigen­stän­dig. Und jeder Song ist ’ne Bombe.




Ähnlicher Lärm:
Hung Toys – Lurid Hin­ter dem Pro­jekt Hung Toys aus Chi­cago ver­birgt sich ein gewis­ser Kelly John­son, sei­nes Zei­chens Sän­ger und Gitar­rist der kürz­lich auf­ge­lös­ten Geronimo. So ganz fremd klingt das dann auch nicht. Etwas wie seine alte Band mit weni­ger Kopf, dafür mit mehr Bauch und Arsch. Das dann mit etwas melo...
Mands – 15/​​6/​​2014 Ein defi­ni­ti­ves Noise-/Post­punk-High­light des jun­gen Jah­res ist die­ses Tape, auf Misery Loves Co. erschie­nen. Die Drums bedient bei die­sem Trio aus Mont­real nie­mand ande­res als Ought's Tim Keen, was aber kei­nes­falls von den rohen Kra­ch­e­rup­tio­nen der bei­den Sai­ten­quä­le­rin­nen ablen­ken sollte. Was ...
Yvette – Time Manage­ment Die New Yor­ker Noise-/In­dis­tri­al­pun­ker dre­hen ja auch schon län­ger Run­den in ein­schlä­gi­gen Blogs und Maga­zi­nen, aber erst mit die­ser EP tref­fen sie auch mei­nen Nerv. Das ist teil­elek­tro­ni­scher Lärm, der immer die Balance zwi­schen Bru­ta­li­tät und Ein­gän­gig­keit wahrt, abs­trakt aber fast schon wiede...