Soggy Creep - Drag The Well

Soggy Creep kom­men aus Olym­pia, Washing­ton. Zwei mal hüb­scher Post­punk auf die­ser (Digital-)Single: Ein­mal druck­voll vor­wärts wal­zend, ein­mal zäh­flüs­sig und stock­dus­ter.


Ähnlicher Lärm:
Blank Pages - No Recep­tion 7" Und noch eine kleine Punk­perle, dies­mal von einer ber­li­ner Band. Mit ähn­li­chen Refe­ren­zen wie die ges­tern hier auf­ge­schla­ge­nen Daily Ritual aus­ge­stat­tet, aber auch ein gan­zes Stück getra­ge­ner und melan­cho­li­scher, mit leich­ten Post­punk-Ten­den­zen. Ich erin­nere mich, schon mal mit deren Musik konfr…
Bleak­ness - Dis­quietude Hoch­wer­ti­ger Nach­schub von der Band aus Nan­tes, Frank­reich und ihrem düs­te­ren Post Punk mit viel Wumms und star­kem Song­fun­da­ment, irgendwo zwi­schen Cri­mi­nal Code, The Est­ran­ged sowie auch einem leich­ten Hauch von Tel­ecult oder Red Dons. Dis­quietude (Demo 2018) by Bleak­ness Dis­quietude (Dem…
Naive - The Final White­out Die Köl­ner Post­pun­ker lie­ßen schon auf ihrem noch recht unaus­ge­reif­ten Demo ein gewis­ses Poten­zial erken­nen. Auf ihrer neuen EP fan­gen sie an, das Ver­spre­chen ein­zu­lö­sen. Mit ordent­li­cher Pro­duk­tion und stär­ke­ren Songs, ver­su­che ich das mal als eine arg gedros­selte Mischung aus Wipers und X zu b…