Dilly Dally - Sore

Ein gewis­ses Maß an Hype-Akti­vi­tät war im Vor­feld zu die­ser Ver­öf­fent­li­chung wahr­nehm­bar und ich ent­spre­chend erst mal eher skep­tisch. Hätte auch gut in die Hose gehen kön­nen, das. Die frü­hen Sin­gles der Band aus Toronto ganz viel­ver­spre­chend, lie­ßen die Vor­ab­tracks zum Album schon ein wenig auf glatt­ge­bü­gelte 90er-Nost­al­gie schlie­ßen. Kam dann aber doch ganz anders, auf vol­ler Länge über­zeugt mich die Platte sehr. Klas­si­scher und lupen­rei­ner Mitt­neun­zi­ger-Indie­rock, der mit durch­weg star­ken Songs und mas­sen­weise Hooks mit­reißt. Braucht man nicht nost­al­gisch wer­den, um das gut zu fin­den.



Ähnlicher Lärm:
Milk Music - Mys­tic 100's Wow. Mit die­sen ver­damm­ten Hip­pies aus Olym­pia, Washing­ton hatte ich ehr­lich gesagt nicht mehr gerech­net. Aber hier ist es. Sie­ben Jahre nach ihrer gran­dio­sen Debüt EP und einem mit­tel­gra­di­gen, von einem bekann­ten Musik­ma­ga­zin los­ge­tre­te­nen Hype. Und vier Jahre nach einem etwas durch­wach­se­nen er…
The Astounds - The Astounds The Astounds ist nix ande­res als das Solo­pro­jekt von Dean Wells, der bis­her unter dem Namen The Cap­stan Shafts unzäh­lige Plat­ten ver­öf­fent­licht hat. Und so viel hat sich auch unter dem neuen Namen nicht ver­än­dert, ein wenig mehr fuz­zi­ger Gara­gen­vibe viel­leicht als auf sei­nen letz­ten Plat­ten. Ans…
Corn /​​ Uni­ver­sal Stu­dios - Demo Zwei Bands/​Projekte irgendwo aus Indiana zusam­men auf einem Demo. Ver­mut­lich han­delt es sich in bei­den Fäl­len um die glei­chen Leute, viel­leicht aber auch nicht. Jeden­falls schep­pert die Musik dar­auf es sehr sym­pa­thisch. Stel­len­weise sehr Power­pop­pi­ger Syn­th­punk und Noi­se­pop mit dis­kre­tem Gara­gen…