Cold Circuits - Cold Circuits

Wie­der mal eine tolle ältere Platte, die ich bis­her über­se­hen habe. Anfang 2014 erschien die­ses Mini-Album von Cold Cir­cuit aus San Fran­cisco bei uns auf dem tübin­ger Label Erste Theke Ton­trä­ger. Post­punk der schlaf­wand­le­risch das Gleich­ge­wicht zwi­schen Dis­so­nanz und Ein­gän­gig­keit hält und des­sen rasier­mes­ser­scharfe Groo­ves Kopf und Beine glei­cher­ma­ßen beschäf­tigt hal­ten.



Ähnlicher Lärm:
Per­ma­nent Collec­tion – No Void EP Per­ma­nent Collec­tion aus Oak­land haben sich vor kur­zem auf­ge­löst. Vor­her haben sie aber noch eine tolle EP raus­ge­hauen. Könnte man so beschrei­ben, dass Iceage oder Holo­grams ihren düs­te­ren Post­punk um leichte Shoegaze-Anlei­hen und Wipers-artige Gitar­ren­li­nien ergänzt hät­ten. Die hier auch schon ge...
Warm Bodies – Eat Snot & Rot Auf dem aktu­el­len Tape gefällt die Band aus Kan­sas City mit einem wun­der­bar ver­schro­be­nen, den­noch schön vor­wärts rocken­den Post-/Ga­ra­ge­punk-Hybri­den und einem gewis­sen 77er Feel, fest­ge­hal­ten in einem Sound von bes­ter vier­spur LoFi-Ästhe­tik. eat snot & rot by Warm Bodies eat snot & ...
Small Depo – Small Depo Eine nicht mehr ganz neue, aber nichts­des­to­trotz schöne EP. Small Depo kom­men aus Kiev und spie­len simp­len aber effek­ti­ven Post­punk. small depo by small depo small depo by small depo