Learning - Dirger

Indie­rock aus New Brunswick in Kanada, des­sen Wur­zeln tief in die Neun­zi­ger zurück rei­chen. Da nimmt man etwa leichte Spu­ren von Archers Of Loaf, Pave­ment oder frühe Modest Mouse, zwi­schen­drin sogar ein wenig Trail Of Dead wahr. Aber auch den aktu­el­len Labe­l­out­put von Explo­ding In Sound könnte man als Refe­renz her­an­zie­hen.




Ähnlicher Lärm:
Crea­tive Adult & Wild Moth – Split 7″ Zwei her­aus­ra­gende Post­punk Bands aus San Fran­cisco zusam­men auf einem Sie­ben­zöl­ler. Beide Bands waren hier auch schon mit ihrem jeweils letz­ten Album ver­tre­ten und auch die bei­den neuen Songs set­zen deren aus­ge­zeich­ne­tes Niveau fort. emu­sic iTu­nes
Omi Palone – Omi Palone Das geschmacks­si­chere Label Faux Discx fes­tigt mal wie­der sei­nen Sta­tus als eine der erfri­schends­ten Inseln im über­wie­gend doch sehr ein­ge­fah­re­nen bri­ti­schen Indie-Sumpf und beschert uns kur­zer­hand das Debüt­al­bum der Lon­do­ner Omi Palone. Und ehr­lich gesagt, mit so was gei­lem hatte ich nicht gere...
Goon – Happy Omen Wun­der­schön, diese EP einer Band aus Los Ange­les. Eine form­schöne Ver­schmel­zung aus Indie­rock, (Neo-)Psychedelia, Power- und Jangle Pop, etwas folk­i­gem Gedöns gibt's zu hören. Das weckt z.B. Erin­ne­run­gen an Spa­ce­men 3, Gala­xie 500 und die alten Pais­ley Under­ground-Tra­di­tio­nen. Happy Omen - EP...