The Trendees - We Are Sonic Art

Wun­der­bar dilet­tan­ti­scher bis abge­fuck­ter Post­punk aus Neu­see­land, der sich weder um Kon­ven­tio­nen noch um tech­ni­sche Fein­hei­ten schert. Ich bin manch­mal auch nicht so sicher, ob der Drum­mer und der Gitar­rist gerade das glei­che Lied spie­len oder sich über­haupt auf der glei­chen Rea­li­täts­ebene befin­den. Wer von frü­hen Half Japa­nese kei­nen Aus­schlag bekommt, könnte auch hier dran seine Freude fin­den.



Ähnlicher Lärm:
Bleak Boys – Ten­se­grity EP Einen gewal­ti­gen Qua­li­täts­sprung kann man Bleak Boys aus Agu­as­ca­li­en­tes in Mexiko anläss­lich ihrer neuen EP attes­tie­ren. Stel­len­weise leicht psy­che­de­li­sches, jedoch kraft­vol­les Shoegaze-Zeug mit einer guten Por­tion Noise und Post­punk im Gepäck. Und getra­gen von aus­ge­zeich­ne­tem Song­ma­te­rial. T...
Tau­lard & Ultra­dé­mon – Split 10″ Eine hüb­sche, in Eigen­re­gie ver­öf­fent­lichte Split­scheibe der bei­den fran­zö­si­schen Bands. Tau­lard aus Gre­no­ble sind ja sicher schon eini­gen Lesern die­ses Blogs bekannt, ihre drei neuen Songs sind eine naht­lose Fort­set­zung des sym­pa­thi­schen Orgel­post­punks, der schon auf dem letz­ten Album bezaub...
Quail­bo­nes – Lord Dion’s House of Dis­co­very 7″ Unge­mein rocken­der Sie­ben­zöl­ler der Band aus Mur­ray, Ken­tu­cky. Oszil­liert irgendo zwi­schen noi­si­gem Gara­gen­punk und gara­gi­gem Noi­se­punk. Setzt mei­nen Denkap­pa­rat kurz­zei­tig aus­rei­chend außer Betrieb um selbst die nerv­tö­ten­den Whoo-hoo's im letz­ten Song wohl­wol­lend zu igno­rie­ren. Lord Dion's...