Useless Eaters - Singles 2011-2014

Die Band aus Mem­phis und San Fran­cisco macht jetzt ja schon seit eini­gen Jah­ren die Gara­gen und Kel­ler der wei­te­ren Umge­bung unsi­cher und diese Com­pi­la­tion auf Slo­venly ver­sam­melt jetzt end­lich die meis­ten 45er der letz­ten Jahre in kom­pak­ter Form. Wem das letzt­jäh­rige Gara­gen-High­light „Blee­ding Moon“ schon etwas zu poliert klang (ist ja alles eine Frage der Gewohn­heit), der kann sich hier an der deut­lich knar­zi­ge­ren LoFi-Ästhe­tik und dem durch­ge­hend aus­ge­zeich­ne­tem Mate­rial ergöt­zen.




Ähnlicher Lärm:
Depart­ment. – One & One 7″ Zwei mal kom­pakt arsch­tre­ten­der Gara­ge­Punk aus Mel­bourne. Schön. One & One by depart­ment.
Lymes – Index Die Debüt-EP von Lymes aus Black Hill, Aus­tra­lien lan­det fünf mit infek­tiö­ser Leich­tig­keit dar­ge­bo­tene Gara­ge­punk-Voll­tref­fer, die Freun­den von Useless Eaters, Ura­nium Club oder The UV Race frag­los ein glück­se­lig-debi­les Grin­sen in die Visage zau­bern wer­den. Index by LYMES Index by LYMES ...
Draggs – Slime Street Derbe unge­wa­sche­ner Gara­ge­punk aus dem Gold Coast, Aus­tra­lien. SLIME STREET by DRAGGS SLIME STREET by DRAGGS SLIME STREET by DRAGGS