Slumber Girls - All You Need
…und wie­der mal lau­ni­ger Pave­ment-Gedenk-Indie­rock. Oder wahl­weise auch an GBV oder Archers of Loaf erin­nernd. Dies­mal von einer noch nicht mal so rich­tig voll­jäh­ri­gen Band aus dem eng­li­schen Hertfordshire. Unter der ver­trau­ten Ober­flä­che ver­ber­gen sich aber vier bril­li­ante, stim­mige (Power-)Popsongs. Zeit­los und schön.


Ähnlicher Lärm:
Naked – Pink Quartz Eine neue Band aus dem Explo­ding in Sound-Gehege? Könnte man auf den ers­ten Blick den­ken, in Wirk­lich­keit kommt die Band aber aus Hobart, Tas­ma­nien und die Platte ist auf dem aus­tra­li­schen Label Tenth Court erschie­nen. Mit ihrem Mix aus rela­tiv enst­pann­tem aber ziel­stre­bi­gem Indie­rock und einige...
Chris­tian Fit­ness – I Am Sca­red Of Ever­ything That Isn’... Future Of The Left-/ Ex-Mclusky-Front­mann Andrew Fal­k­ous hat schein­bar aus rei­ner Lan­ge­weile ein neues Solo­pro­jekt am Start und ver­scheu­ert die Platte jetzt ohne gro­ßen Pro­mo­wir­bel auf Band­camp. Ehr­lich gesagt, das Ding sagt mir bes­ser zu als so einige sei­ner nach wie vor exzel­len­ten Haupt­werke. E...
Bed Wet­tin‘ Bad Boys – Rot Mit den Power­pop­pern aus Syd­ney hatte ich eigent­lich kaum noch gerech­net, immer­hin sind seit ihrem Debüt­al­bum Ready For Bore­dom schon knapp fünf Jahre ins Land gezo­gen. Man möge mir also ver­zei­hen, dass ich die Band inner­lich schon unter "ist mal gewe­sen" ein­sor­tiert hatte. Ihr neuer Lang­spie­ler...