12XU Radio #1 (Reboot)

Da isse, die erste Aus­gabe von 12XU für Lese-, Scroll- und Klick­faule, nach­dem ich die Live­sen­dun­gen über Bord gewor­fen hab. Ich finde jetzt kann man sich das Ergeb­nis halb­wegs schmerz­frei anhö­ren.

Neu­er­dings haben die Sen­dun­gen eine fixe Lauf­zeit von vier Stun­den und das hat einen guten Grund: Die Show wird jetzt näm­lich für die Syn­di­ca­tion fit gemacht. Wun­dert euch also nicht, wenn es 12XU bald auch im Pro­gramm von ande­ren Radios gibt.

Mög­li­cher­weise auch von sol­chen, die dem Klang­kos­mos von 12XU gar nicht so nahe ste­hen. Da will ich auch nie­man­dem Vor­schrif­ten machen, min­des­tens jedes nicht­kom­mer­zi­elle Radio dass mutig genug ist, darf die Sen­dung auch über­neh­men. Viel­leicht kann man ja sogar bei ver­ein­zel­ten Leu­ten ein unge­ahn­tes Inter­esse an dre­cki­gem Lärm wecken?

Ich erin­nere mich noch, wie das bei mir damals ging und dass dafür unter ande­rem ein gewis­ser John Peel mit­ver­ant­wort­lich war, den ich auf einem bri­ti­schen Sol­da­ten­sen­der mehr schlecht als recht emp­fan­gen konnte. Was natür­lich nicht heißt, dass ich meine doofe kleine Sen­dung jemals mit der Groß­ar­tig­keit des wich­tigs­ten euro­päi­schen Radio-DJs gleich­stel­len würde…

Es lau­fen schon län­ger Vor­be­rei­tun­gen von mei­ner Seite, aber auch in Zusam­men­ar­beit mit einem ambi­tio­nier­ten Syn­di­ca­tion-Pro­jekt, das in abseh­ba­rer Zeit star­ten wird. Kon­kre­tere Infos gibt’s wenn der Shit real wird.
Aber falls hier jemand mit­liest der Radio macht und Bock auf eine Aus­strah­lung hat, bin ich natür­lich auch vor­her schon ansprech­bar.

So, jetzt bin ich aber auch fed­dich und brauch drin­gend etwas Schlaf. Und apro­pos Schlaf: weil diese Woche musik­mä­ßig mal so gut wie gar nix los war, geht das Blog in den Ener­gie­spar­mo­dus. 1-2 Posts sind drin, aber das war’s dann auch. Nächste Woche wird sicher bes­ser.