TV Freaks - Bad Luck Charms

tv freaks

Ge­zielt in al­le Rich­tun­gen aus­tei­len­der Rock'n'Roll aus Ha­mil­ton, On­ta­rio. TV Freaks bün­deln Ein­flüs­se aus Noi­se­rock, Sludge, Hard­core- und Ga­ra­ge­punk zu ei­nem kom­pak­ten und arsch­tre­ten­den Bas­tard.



Al­bum-Stream →

Kitchen's Floor - Battle Of Brisbane

kitchens floor

Kitchen's Floor aus Bris­bane ha­ben al­so ih­rer Hei­mat­stadt den Kampf an­ge­sagt. Oder sind es eher die Stadt und ih­re Ein­woh­ner selbst, die mit den üb­li­chen Wid­rig­kei­ten rin­gen? Auf je­den Fall er­zählt die Plat­te von den klei­nen Sie­gen und Nie­der­la­gen (über­wi­gend von letz­te­ren) des Le­bens wie Opa vom Krieg und klingt da­bei an­ge­pisst und me­lan­cho­lisch zu­gleich. Mu­si­ka­lisch be­wegt sich die Plat­te da­bei zwi­schen Slud­gig-Noi­sero­ckig da­hin­schlep­pen­den Mo­men­ten und ab­ge­fuz­ztem In­die­rock, al­les auf ho­hem Ni­veau.


Al­bum-Stream →

Grieg - Retaliate First

grieg

Ist ja eher sel­ten, dass ich hier et­was aus dem Me­tal-La­ger pos­te, aber die­ses Al­bum von Grieg aus Bris­bane packt mich er­folg­reich am Kra­gen. Ei­ne wil­de Mi­schung aus be­sag­tem Me­tal (un­ter an­de­rem des­sen Doom- und Sludge-las­ti­gen Aus­wüch­sen), al­tem Am­Rep-Noi­se­rock und hier und da et­was Post- und Ma­th­core. Trotz der hin­läng­lich be­kann­ten Zu­ta­ten wan­delt die Plat­te stets jen­seits aus­ge­latsch­ter Pfa­de.


Al­bum-Stream →

Love Canal - Enter The Love Canal

love canal

Lie­be ist für al­le da, aber nicht auf die­ser EP von Love Ca­nal aus Buf­fa­lo, New York. Der­ber, un­ge­wa­sche­ner Noi­se-/S­lud­ge­punk, aus den schä­bigs­ten Ecken der mensch­li­chen Psy­che an die Ober­flä­che ge­spült.


Al­bum-Stream →

No Form - No Form

no form

Der­ber Noi­se-/S­lud­ge­punk aus Leeds. In den flot­te­ren Mo­men­ten die­ser EP füh­le ich mich an die le­gen­dä­ren Fudge Tun­nel oder Green Ma­gnet School er­in­nert.

Al­bum-Stream →

Ballroom - Ballroom

ballroom

Hoch­en­er­ge­ti­scher Rock'n'Roll aus New York, den man glei­cher­ma­ßen im Ga­ra­gen­punk, Noi­se­rock und Post­core ver­or­ten könn­te. Bands wie Hot Sna­kes, Night Mar­chers oder Feed­ti­me bie­te ich hier mal als ganz un­ver­bind­li­chen, weil wie im­mer hin­ken­den Ver­gleich an.


Al­bum-Stream →

Clean Girls - Despite You

clean girls

Das New Yor­ker Lärm­trio Clean Girls spielt durch­weg gran­dio­sen wie auch viel­schich­ti­gen Noi­se­rock mit me­tal­li­scher Ten­denz. Durch­setzt von Post­core-, Math-, Sludge- und Post­rock-Ver­satz­stü­cken, kön­nen letz­te­re auch mal naht­los in ei­ne der­be Blast­beat-At­ta­cke mor­phen und trotz­dem wirkt al­les wie aus ei­nem Guss.


Wei­ter­le­sen & Al­bum-Stream →

Wilful Boys - Anybody There? 7"

wilful boys

Le­cke­res Klang­ge­bräu von die­sem Trio aus New York, ir­gend­wo zwi­schen den Eck­punk­ten Noi­se­rock, Slud­ge­punk und Post­core, au­ßer­dem mit or­dent­lich Schaum vor'm Mund. Ni­ce.

The Hissy Fits - No Way Out EP

the hissy fits

Drei Grrrlz aus Nor­folk, Vir­gi­nia spie­len tol­len me­lo­di­schen In­die Rock klas­si­scher Prä­gung. Die Plat­te wirkt da­bei wie zwei­ge­teilt. In der ers­ten Hälf­te do­mi­nie­ren mit­rei­ßen­de Power­pop-Me­lo­dien und ein Sound, der wie war­mer Ho­nig den Ge­hör­gang durch­spült und doch ge­nug Rei­bung mit sich bringt, um sich dort zu ver­fes­ti­gen. Der zwei­te Teil kehrt dann die un­ge­ahnt mo­de­ri­ge Slud­ge­punk-Sei­te der Band her­vor und auch die kann über­zeu­gen.


Wei­ter­le­sen & Al­bum-Stream →

The Coltranes - The Cat Of Nine Tails

the coltranes

Ge­konn­te Mi­schung aus Noi­se Rock, Sludge und Punk hau­en ei­nem The Col­tra­nes aus dem ka­li­for­ni­schen Te­me­cu­la um die Oh­ren. Et­wa so als hät­te man die aus­tra­li­schen Blues­pun­ker Feed­ti­me mit dem Touch&Go-Sound der spä­ten Acht­zi­ger ge­kreuzt.

Wei­ter­le­sen & Al­bum-Stream →