Haiku Garden - Waver

haiku-garden

Aus­ge­zeich­ne­tes Shoe­ga­ze-Ge­döns auf der De­büt-EP von Hai­ku Gar­den aus Slo­we­ni­en.


Al­bum-Stream →

Das Rad - Radius

das-rad

Das Rad, die Psy­chro­cker aus To­ron­to, sind nicht mehr. Zum Ab­schied schie­ben sie noch 'ne EP nach. Wa­ren die bis­he­ri­gen Ver­öf­fent­li­chun­gen eher schwe­re Bro­cken, auf de­nen die Doom- und Sludge-Ele­men­te so­wie je­de Men­ge Noi­se do­mi­nier­ten, lässt die­se EP ein paar Licht­strah­len durch, die al­te Düs­ter­nis weicht ei­nem me­lo­disch-me­lan­cho­li­schen Shoe­ga­ze-Vi­be.


Al­bum-Stream →

Never Young - Singles Tape II: SoftBank

never-young

Mal wie­der ein neu­es Le­bens­zei­chen der Shoegazer/​Noisepopper aus Oak­land. Wie schon auf der letz­ten EP nimmt ihr Sound im­mer kom­pak­te­re For­men an und auch das Song­ma­te­ri­al ist noch­mal grif­fi­ger ge­wor­den.


Al­bum-Stream →

True Widow - Avvolgere

true-widow

Das ist be­reits der vier­te Lang­spie­ler der Slud­ge­ro­cker aus Dal­las, ihr zwei­ter auf dem eta­blier­ten, sonst ja eher Me­tal-las­ti­gen La­bel Rel­ap­se Re­cords. Dar­auf ver­mi­schen sich sich be­sag­te Sludge- und Stoner-Ele­men­te mit shoe­ga­zig-psy­che­de­li­scher Ver­ne­be­lung im über­wie­gend recht schlep­pen­den Tem­po zu ei­nem er­staun­lich kom­pak­ten Ge­samt­bild. Selbst be­zeich­nen sie das gan­ze als Stone­ga­ze. Kommt auch hin.



Al­bum-Stream →

Mal Ride - Mal Ride

mal ride

Mimi­ma­lis­tisch-me­lo­di­scher Post­punk mit Ein­flüs­sen aus Psy­che­de­lic und Shoe­ga­ze von ei­nem Trio ir­gend­wo in Spa­ni­en.


Al­bum-Stream →

Commonplace - Commonplace

commonplace

Post­punk aus Os­lo, der aber mehr nach Ko­pen­ha­gen klingt. Nicht zu­letzt durch ei­nen Sän­ger, des­sen emo­tio­na­le Per­for­mance po­si­tiv an Iceage er­in­nert. Da­zu kom­men Shoe­ga­zig ver­ne­bel­te Gi­tar­ren­tex­tu­ren, die mir Wild Mo­th ins Ge­dächt­nis ru­fen.


Al­bum-Stream →

Kindling - Everywhere Else

Kindling

Kind­ling aus East­hamp­ton, Mas­sa­chu­setts prä­sen­tie­ren auf ih­rem neu­en Al­bum star­ken Shoe­ga­ze-Rock mit ver­träum­ten Me­lo­dien, de­ren ho­hes Ohr­wurm­po­ten­zi­al mit or­dent­lich viel pun­ki­gem Dri­ve ins Ziel ge­schos­sen kommt.



Al­bum-Stream →

Skywave - Killerrockandroll

Skywave

Lan­ge be­vor Oli­ver Acker­mann nach New York zog und A Place To Bu­ry Stran­gers grün­de­te, trieb er schon in Vir­gi­nia sein laut­star­kes Un­we­sen und spiel­te mit sei­ner da­ma­li­gen Band Sky­wa­ve noi­selas­ti­ges She­ga­ze-Zeug, das dem Sound sei­ner spä­te­ren Band gar nicht so un­ähn­lich ist.
Et­was frü­her in die­sem Jahr er­schien auf Ka­ni­ne Re­cords zum Re­cord Store Day die­se schö­ne Com­pi­la­ti­on mit Tracks, die ur­sprüng­lich von al­ler­lei 7"s, selbst­ver­öf­fent­lich­ten Tapes und CD-Rs stam­men.

Al­bum-Stream (Spo­ti­fy)→

Future - Horizons

future

Fu­ture sind ein Trio aus Pa­ris und auf die­sem nicht mehr ganz neu­en Al­bum fa­bri­zie­ren sie wun­der­bar hyp­no­ti­schen, psy­che­de­li­schen Elek­tro-Noi­se­ga­ze-Pop.



Al­bum-Stream →

Sigh Down One - Memory Is Short Longing

sigh down one

In Zei­ten, in de­nen die über­wie­gen­de Mas­se an Shoe­ga­ze-Bands eher auf die ver­träum­ten bis be­ne­bel­ten Fa­cet­ten des Gen­res be­dacht ist, tut so ei­ne Plat­te rich­tig gut. Denn das De­büt­al­bum von Sigh Down One aus Mont­re­al ist ein ganz un­be­fan­gen ro­cken­des, lär­men­des Biest, das in man­chen Mo­men­ten auch et­was in Rich­tung Noi­se­rock ten­diert.



Al­bum-Stream →