Turnpike – Where There Is Nothing

Turnpike - Where There Is Nothing

Turn­pike aus Bris­bane rüh­ren auf die­sem Album eine Mischung aus Postro­ck/-core, Noise- und Math­rock zusam­men. Die Ein­flüsse letz­te­ren Gen­res sind hier zum Glück kein rei­ner Selbst­zweck, son­dern über­wie­gend hat hier alles Hand und Fuß, fügt sich ordent­lich in aus­ge­wo­gene Song­struk­tu­ren ein. Die Typen sind wohl schon über ein Jahr­zehnt aktiv, ent­spre­chend reif klingt das ganze auch. Ich fühle mich teil­weise an die schreck­lich unter­be­wer­te­ten Far­aquet erin­nert.



Album-Stream →

Super Unison – Auto

Super Unison - Auto

Super Uni­son aus Oak­land tref­fen auf ihrem Debüt­al­bum so ziem­lich ins Schwarze mit kom­pak­tem, druck­vol­lem Post­core, der seine Punk- und Hard­core-Wur­zeln teil­weise durch­aus in der alten Schule hat, das aber auch naht­los mit Ein­flüs­sen der aktu­el­len Gene­ra­tion (z.b. Lié, White Lung) zu einem sehr stim­mi­gen Gesamt­bild ver­schmilzt.



Album-Stream →

Vacant Life – Cassingle No. 1

Vacant Life - Cassingle No. 1

Auf die­sem (ultra-)Kurzspieler lösen sich die Kra­wall­ma­cher aus Seat­tle weit­ge­hend von den Hard­core-Ele­men­ten, die ver­gan­gene Ver­öf­fent­li­chun­gen noch domi­nier­ten. Auf der A-Seite gibt’s kraft­voll gera­de­aus rocken­den Post­punk/-core auf die Ohren, die B-Seite kommt dann sehr gemüt­lich daher, mit ent­spannt-funky Gitar­ren­geg­nie­del und Spo­ken Word-Gesab­bel, aber auch nicht ohne einen gewis­sen noi­si­gen Charme.

Skeleton Farm – Sean Medina

Skeleton Farm - Sean Medina

Auf ihrer aktu­el­len digi­ta­len Sin­gle haben Ske­le­ton Farm aus Tulsa, Okla­homa den Expe­ri­men­tal­fak­tor deut­lich redu­ziert, ihr Noi­se­rock schielt jetzt mit einer neuen Grad­li­nig­keit in rich­tung Post­core. Steht ihnen gut.

Hissing Tiles – Aces Read Me To Sleep

Hissing Tiles - Aces Read Me To Sleep

Ok, Gazer aus Cin­cin­nati, Ohio hei­ßen jetzt also His­sing Tiles. Ansons­ten ist aber alles beim alten geblie­ben, ihr ener­ge­ti­scher Noisrock/​Postcore knarzt auch auf dem neuen Album ganz vor­züg­lich.



Album-Stream →

Bad Future – Bad Future

Bad Future - Bad Future

Waren auf der letz­ten EP der Band aus Seat­tle noch einige melo­di­sche Zwi­schen­töne zu ver­or­ten, domi­nie­ren auf ihrem neuen Album dun­kel­graue Farb­töne und ein druck­vol­ler Sound aus Post­punk und -core.



Album-Stream →

Hit Bargain – Hit Bargain

Hit Bargain - Hit Bargain

Schö­nes Zeug aus Los Ange­les irgendwo zwi­schen druck­vol­lem Noi­se­rock und Post­punk/-core.


Album-Stream →

Yeesh – Confirmation Bias

Yeesh - Confirmation Bias

Unver­schämt starke Platte, der zweite Lang­spie­ler von Yeesh aus Chi­cago. Das pen­delt irgendwo zwi­schen zwi­schen gleich­zei­tig ange­fres­se­nem und eupho­ri­schem Indie­rock und melo­di­schem Noi­se­rock, ange­rei­chert um leichte Post- und Emo­core-Ein­flüsse. Erin­nert mich unter ande­rem an Pile und Ovlov oder deren Nach­fol­ge­band Stove, die Hit­dichte hier ist erstaun­lich hoch.



Album-Stream →

Leisure World – Demo

Leisure World - Demo

Ein aus­ge­spro­chen gelun­ge­nes Demo einer Band aus dem kali­for­ni­schen Ful­ler­ton mit schön druck­vol­lem Noiserock/​Postcore und einer vol­len Schippe Punk.


Album-Stream →

Black International – A Lesson In Repression

Black International - A Lesson In Repression

Nicht mehr so ganz neu, aber bis­her an mir vor­bei gegan­gen ist diese schöne Platte von Black Inter­na­tio­nal aus Edin­burgh. Aus­ge­reif­ter Postcore/​Noiserock mit viel Wumms und durch­gän­gig star­ken Songs.


Album-Stream →