Idle Bloom - Some Paranoia

idle bloom

Id­le Bloom aus Nash­ville ma­chen es sich auf die­ser EP zwi­schen den Stüh­len ge­müt­lich. Das os­zil­liert zwi­schen ein­gän­gi­gem 90er-In­die­rock, me­lo­di­schem Post­punk und ge­le­gent­li­chen psy­che­de­li­schen Mo­men­ten.

Al­bum-Stream →

Morning Smoke - Soft Decay 7"

morning smoke

Schon 'ne Wei­le her, seit­dem die­se Band aus Brigh­ton zum letz­ten mal von sich hö­ren ließ. Auf der neu­en 7" gibt's je­den­falls wie­der schön ein­gän­gi­gen Post­punk aus mit ei­ner leicht shoe­ga­zi­gen No­te zu hö­ren.


Sex Tide - Vernacular Splatter

sex tide

Noi­si­ger Ga­ra­ge-/Post­punk aus Co­lum­bus, Ohio. Ein kratz­bürs­ti­ges Din­gens von ei­ner Plat­te ist das, nichts für Freun­de des Schön­klangs. Hier do­mi­nie­ren Dis­so­nanz, ge­fähr­li­che Ecken, Kan­ten und Wi­der­ha­ken.

Lei­der kein Al­bum-Stream ver­füg­bar. :-(

Nervous Trend - Shattered 7"

nervous trend

Nach­schlag von den Post­pun­kern aus Perth. Nach ih­rem 2013er Demo/​ihrer ers­ten EP setzt es zwei neue Songs, die das Gen­re zwar nicht neu er­fin­den, da­für aber kom­pakt und ge­konnt in dun­kel­goth­grau­er At­mo­sphä­re schwel­gen.

Fruit & Nut - Fruit & Nut

fruit & nut

Art­punk stark ex­pe­ri­men­tel­ler Prä­gung auf die­sem Tape von Fruit & Nut aus Mel­bourne. Ei­ne ek­lek­ti­sche Mi­schung mit den bes­ten Rest­ab­fäl­len aus Post­punk, Ga­ra­ge, Noi­se, Math­rock, ge­le­gent­lich so­gar et­was Psych- und Prog-Ge­döns.


Al­bum-Stream →

Death Church - Betrayal /​ Inside Struggle Demo

death church 1

Zwei mal aus­ge­zeich­ne­ter, dun­kel­grau­er Post-/De­ath­punk auf die­sem De­mo von De­ath Church aus Syd­ney.


Nachthexen - The Other

nachthexen

Syn­th­punk aus Shef­field. Trotz ver­zicht auf sechs­sai­ti­ge Lärm­werk­zeu­ge gibt's auf die­ser EP schön druck­voll was auf die Zwölf.


Al­bum-Stream →

Orations - Incantation 7"

orations

Gran­dio­ses Zeug aus Buf­fa­lo, New York. Die bei­den Songs der A-Sei­te ge­fal­len mit me­lo­di­schem Jan­gle­pop und ei­nem lei­sen Hauch von Goth. Die B-Sei­te taucht dann kurz in schumm­ri­ge Post­punk-Land­schaf­ten ein, run­det die Plat­te aber mit ei­ner wei­te­ren Pop-Per­le ab. Nice.


Al­bum-Stream →

Ursula - Demo

Me­lo­di­scher aber auch schön dre­cki­ger (Post)Punk aus Mont­re­al. Er­in­nert mich durch­aus an Bands wie et­wa Ne­ga­ti­ve Scan­ner oder Vexx.


Al­bum-Stream →

Nail Polish - Aprubt

nail polish

Post­punk aus Se­at­tle. Die Abs­trak­ti­on frü­her Wire trifft auf die Räu­dig­keit zeit­ge­nös­si­schen Noi­se­r­ocks.


Al­bum-Stream →