Rancher - Choke

Das Elek­tro­punk-/noi­se-Duo aus Ri­ver Falls, Wis­con­sin legt hier ei­ne wei­te­re le­cke­re EP vor, auf der sie er­neut ganz schön da­nach klin­gen als schwenk­ten Big Black kom­plett auf elek­tri­sche Klang­er­zeu­gung um und mach­ten dann ge­mein­sa­me Sa­che mit den Pri­mi­ti­ve Cal­cu­la­tors, be­waff­net mit Kra­wall­werk­zeu­gen aus dem Bau­markt an­stel­le von Gi­tar­ren.

Al­bum-Stream →

Cyberplasm - The Psychic Hologram

In­dus­tri­al- und Noi­se Punk aus dem olym­pi­schen Re­tro-Cy­ber­space für die steil fri­sier­te Mi­kro­wel­len­kids. Da­mit aug­men­tie­re ich doch ger­ne mei­ne Rea­li­ty. Yeah, al­les so schön gräss­lich hier im fluo­res­zie­ren­den Grün. Bumm Bumm. Schramm Schramm. Brüll Brüll. Ich find's geil.

Al­bum-Stream →

Droids Blood - Droids Blood CS /​ On Trial Years Later 7"

Gleich noch mal ab­ge­spa­ce­tes Zeug, aber ir­gend­wie doch ei­ne ganz an­de­re Bau­stel­le. Bei Dro­ids Blood aus Chi­ca­go sind zwei Ex-Mit­glie­der von Bro­ken Pray­er am Werk und er­fül­len mit ih­rem neu­en Tape so­wie ei­ner mir bis­lang ent­gan­ge­nen Sin­gle die Er­war­tun­gen, die schon vor ei­ni­ger Zeit mit ei­nem star­ken De­mo ge­weckt wur­den. Nach wie vor klingt das ein we­nig nach ih­rer Vor­gän­ger­band, aber auch nach ak­tu­el­len Bands auf der Schwel­le zwi­schen Noi­se, Hard- und Post­core á la Bad Bree­ding, Acry­lics, An­xie­ty oder Ar­se, viel­leicht auch ein we­nig nach dem Post Punk von Di­ät. Das al­les be­kommt dann ein Säu­rebad aus In­dus­tri­al-Sam­ples und re­tro­fu­tu­ris­ti­schen Syn­ths ver­passt, was so ei­nen ge­wis­sen 80er Cy­ber­punk B-Mo­vie Vi­be her­auf­be­schwört.

Al­bum-Stream →

Lloyd Lincoln - 0001

lloyd lincoln

Ei­ne wun­der­ba­re Mu­sik­ein­rei­chung von ei­nem Ty­pen aus Den­ver, Co­lo­ra­do. Lloyd Lin­coln kre­iert auf sei­nem ers­ten Al­bum so­wohl epi­sche als auch fra­gi­le Klang­kon­struk­te aus Elek­tro-/In­dus­tri­al­punk und Noi­se. Un­ter all dem schrä­gen Cha­os ver­ber­gen sich da­bei aber Song­fun­da­men­te von er­staun­li­cher Mu­si­ka­li­tät.



Al­bum-Stream →

Virgin Flower - Absence Of Essence

virgin flower

Mi­ni­ma­lis­ti­scher Syn­th-/In­dus­tri­al­punk aus Jack­son­vil­le, der wie ein Schwel­brand lang­sam aber um­so zer­stö­re­ri­scher vor sich her lo­dert.


Al­bum-Stream →

TV Ghost - Cold Fish

tv ghost

Ei­ne an den Ner­ven zer­ren­de Mi­schung spielt die­se Band aus La­fay­et­te, In­dia­na. Be­stehend aus Ver­satz­stü­cken von Noi­se­rock und Post­punk, mit ei­nem leich­ten An­flug von In­dus­tri­al. Ei­ne ge­wis­se Nä­he zu Spray Paint ist ge­le­gent­lich fest­zu­stel­len.


Al­bum-Stream →

Dri Hiev - Contravirtual

dri hiev

Der­ber Post-/In­dus­tri­al-/Noi­se­punk aus Cal­ga­ry, Al­ber­ta. Bru­tal, aber auch ul­tra­ein­gän­gig, ver­birgt sich un­ter dem gan­zen Dreck ei­ne un­ge­wohn­te Me­lo­diö­si­tät.


Al­bum-Stream →

Sealings - I'm A Bastard

sealings

In der Tat ein kru­der Bas­tard, die­se Plat­te der Se­alings aus Brighton, auf dem aus­ge­zeich­ne­ten lo­ka­len La­bel Faux Di­scx er­schie­nen. Das be­wegt sich so zwi­schen Syn­th- und In­dus­tri­al­punk, düs­te­rem Post­punk, Noi­se­rock, psy­che­de­li­schen Mo­men­ten und auch et­was J&MC-mäßigem Pro­to-Shoe­ga­ze.


Al­bum-Stream →