Vanilla Poppers - Demo

vanilla poppers

Wie­der mal so ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Ga­ra­ge- und Hard­core­punk-Fu­si­on von ei­ner Band aus Cleve­land. Pri­mi­tiv aber mit gro­ßer Wir­kung.

Al­bum-Stream →

Cocaine Piss - The Pool

cocaine piss

Ei­ne wil­de Mix­tur aus Hard­core-, Noi­se­punk und et­was Ga­ra­gen­dreck fin­det sich auf dem piss­gel­ben Mi­ni­al­bum die­ser Krach­ka­pel­le aus Lüt­tich, Bel­gi­en. Auch oh­ne Koks ge­nieß­bar und so­fort nach Be­tä­ti­gung der Play-Tas­te auch fast schon wie­der vor­bei.



Al­bum-Stream →

Sin Motivo - El Desierto

sin motivo

Sehr, sehr gei­ler Hard­core­puk. Die spa­ni­schen Ly­rics füh­ren ei­nen erst­mal ganz schön an der Na­se her­um, kommt die Band doch aus Fort Worth in Te­xas. Die Mu­sik auf die­ser EP ist ein der­ber Bas­tard, der naht­los zwi­schen Hard­core- und Post­punk hin und her mor­pht. Dar­über legt sich ein dich­ter, dis­so­nan­ter Schlei­er aus Noi­se-Gi­tar­ren.


Al­bum-Stream →

Socialite - Locked Up /​ Banned For Life

socialite

Hard­core Punk schmeckt mir ja im­mer viel bes­ser, wenn er mit ei­ner gu­ten Schau­fel dre­cki­gem Ga­ra­ge Punk ge­würzt ist. Und die­se Band aus Phil­adel­phia hält auf ih­rer Cas­sin­gle wun­der­bar die Ba­lan­ce zwi­schen bei­dem.