The Brainstems – No Place Else

The Brainstems - No Place Else

Aus­ge­zeich­ne­ten DIY-Gara­ge­punk fabri­zie­ren The Brain­s­tems aus St. Louis. Ein biss­chen so wie eine jam­las­ti­gere Vari­ante von Woo­len Men, aber auch mit einer ultra-abge­han­ge­nen Note, die man sonste eher von aus­tra­li­schen Bands gewohnt ist.



Album-Stream →

Copycats – An Idea Died

Copycats - An Idea Died

Voll­kom­men aus der Zeit gefal­le­ner Punk­rock aus Gra­nada, Spa­nien. Sim­pel, melo­die­ver­liebt und ver­schro­ben.


Album-Stream →

TV Freaks – Bad Luck Charms

TV Freaks - Bad Luck Charms

Gezielt in alle Rich­tun­gen aus­tei­len­der Rock’n’Roll aus Hamil­ton, Onta­rio. TV Freaks bün­deln Ein­flüsse aus Noi­se­rock, Sludge, Hard­core- und Gara­ge­punk zu einem kom­pak­ten und arsch­tre­ten­den Bas­tard.



Album-Stream →

Video – The Entertainers

Video - The Entertainers

Jack White’s Third Man Records bringt uns den zwei­ten Lang­spie­ler von Video aus Aus­tin. Was sich auf der Cult Of Video 7″ schon andeu­tete, bewahr­hei­tet sich hier: Den trei­ben­den Gara­ge­punk des ers­ten Albums rei­chern sie mit einer vol­len Schippe Post­punk der mal getra­ge­nen, mal strai­ght rocken­den Vari­ante und einem deut­li­chen Wipers-Ein­schlag an.


Album-Stream (Spo­tify)→

Bikini Cops – I

Bikini Cops - I

Ultras­trai­gh­ter Gara­ge­punk aus Perth, gele­gent­lich mit leich­ter Hard­core-Note und ohne über­flüs­sige Schnör­kel.


Album-Stream →

Angkor Wrack – Built To Kill

Angkor Wrack - Built To Kill

Ang­kor Wrack aus Kopen­ha­gen ver­mi­schen abge­fuck­ten Gara­ge­punk mit Metal-Ver­satz­stü­cken von vor­ges­tern. Das ganze ver­sprüht einen wun­der­bar ana­chro­nis­tisch-skur­ri­len Charme.


Album-Stream →

Snotty Babies – Snotty Babies

Snotty Babies - Snotty Babies

Blue­si­ger Krach aus Bris­bane. Wenn man The Gun Club und Feed­time gemein­sam in einen Topf wirft und dann durch einen Post­punk-Fleisch­wolf dreht, dürfte so was ähn­li­ches dabei raus­kom­men.


Album-Stream →

Hierophants – Parallax Error

Hierophants - Parallax Error

Garage-/Post­punk aus Geelong, Aus­tra­lien. Es sind Mit­glie­der von Aus­mu­te­ants und Frow­ning Clouds mit dabei. Musi­ka­lisch ist das durch­aus als Zwi­schen­ding bei­der genann­ter Bands zu sehen. Mal eher relaxte, mal ner­vös zuckende Gara­gen­ro­cker mit einem gewis­sen Psych- und Kraut-Vibe.



Album-Stream (Spo­tify) →