Tangent - Fit

Net­tes Tape von ei­ner Band aus Phil­adel­phia. Post-/Düs­ter­punk, der be­son­ders in der ers­ten Hälf­te mit stark psy­che­de­li­schen Ak­zen­ten et­was aus der ge­gen­wär­ti­gen Mas­se art­ver­wand­ter Bands her­aus­sticht.

Al­bum-Stream →

Masses - Masses

Die meis­ten ha­ben es ja si­cher schon mit­be­kom­men, dass der in­ter­na­tio­na­le An­ar­cho­punk-Un­ter­grund der­zeit auf 'nem ganz schö­nen To­destrip ist. Ger­ne auch un­ter dem Buz­z­word Dark Punk ge­han­delt. Dem bin ich an sich ja durch­aus zu­ge­neigt, mit der gro­ßen Mas­se an neu­en Ver­öf­fent­li­chun­gen wird aber auch zu­neh­mend der be­grenz­te Ho­ri­zont der ak­tu­el­len Gen­re-Ge­nera­ti­on deut­lich. Wenn's dann aber so kraft­voll und stil­si­cher rü­ber kommt wie auf der ak­tu­el­len EP die­ser Trup­pe aus Mel­bourne, mit durch­weg so­li­dem Song­fun­da­ment, dann ge­be ich mir auch ger­ne noch et­was mehr vom ewig glei­chen Lied.

Ex-Diel - Dem-Master

Die De­büt-EP die­ser Band aus Leip­zig war­tet mit wun­der­bar un­ge­schlif­fe­nem Dark-/Post­punk auf und zieht mich da­bei mit ei­nem sehr char­man­ten, ro­hen DIY-Vi­be auf ih­re Sei­te.


Al­bum-Stream →

Padkarosda - Tétova Lelkek

Aus­ge­zeich­ne­tes Postpunk/​Deathrock/​Dark Punk-Ge­döns auf dem zwei­ten Lang­spie­ler von Pad­ka­ros­da aus Bu­da­pest. Das Gen­re wird hier si­cher nicht neu er­fun­den, da­für punk­tet die Plat­te aber mit ih­rer Kom­pro­miss­lo­sig­keit und ei­nem durch­weg sehr stim­mi­gen, tief­dun­kel­schwar­zen Ge­samt­bild.



Al­bum-Stream →