Liquids - Life Is Pain Idiot

Li­quids, das So­lo­pro­jekt von Mat Wil­liams treibt jetzt schon ei­ne gan­ze wei­le sein Un­we­sen und je­der neue Ein­trag in sei­ner in­zwi­schen halb­wegs mas­si­ven Dis­ko­gra­fie war ei­ne er­freu­li­che, wenn auch et­was in­kon­sis­ten­te Überr­schung, weil vie­le sei­ner Ver­öf­fent­li­chun­gen eher ei­ner lo­sen An­samm­lung von Songs sehr wech­sel­haf­ter Qua­li­tät gli­chen. Das ist aber kei­nes­wegs mehr der Fall auf Life Is Pain Idi­ot, sei­nem neu­es­ten Lang­spie­ler. Er­neut un­ter der Pro­du­zen­ten­ma­gie von Erik Ner­vous auf­ge­nom­men, mischt sich hier neu­er Krem­pel naht­los zwi­schen ei­ne gu­te Aus­wahl be­reits ge­läu­fi­ger, neu auf­ge­nom­me­ner Songs, die hier klar in ih­rer de­fi­ni­ti­ven Fas­sung vor­lie­gen.

Al­bum-Stream →

Broken Vessels - Do You See My Smile?

Bro­ken Ves­sels sind 'ne Band aus San­ta Ana, Ka­li­for­ni­en und ha­ben Mit­glie­der von Grim­ly Forming und Ro­lex mit an Bord (de­ren ge­nia­les De­büt-Al­bu­m/­Com­pi­la­ti­on/­Re-Re­cord­ing-Din­gens ich hier ich bis­her nicht ge­pos­tet hab, al­so checkt das Ding mal aus). Klingt dann auch mal ziem­lich nach ei­ner et­was pri­mi­ti­ve­ren Va­ri­an­te von Ro­lex, wo­bei aber auch Mys­tic Ina­ne als Ver­gleich nicht ganz fern lie­gen.

Wails - Wails

Hoch­end­zünd­li­ches Ma­te­ri­al, die De­büt-EP die­ser Band aus Stock­holm auf wel­cher sie vier per­fek­te At­ta­cken aus ge­ra­de­aus ro­cken­dem Ga­ra­ge Punk vom Sta­pel las­sen, der auch ein biss­chen Hard­core-Vor­schub und ge­le­gent­li­che Spu­ren von Sludge ent­hält. Kann man et­wa in der Nä­he von Ex-Cult, The Cow­boy, Jack­son Reid Briggs and the Hea­ters, Flat Worms oder - et­was ak­tu­el­ler - Ar­chaeas ver­or­ten.

Al­bum-Stream →

Night Miasma - Night Miasma

Night Mi­as­ma kom­men aus Chem­nitz und es sind Mit­glie­der von L'appel Du Vi­de mit am Werk, wel­che euch ver­mut­lich schon ein Be­griff sind wenn ihr auf so Zeug steht. Auf ih­rer De­büt-EP fällt der Ap­fel nicht weit vom Stamm, mit ei­ner Va­ri­an­te von Dark Punk /​ De­ath Rock-be­ein­flus­tem Post Punk, der dem Gen­re zwar nichts neu­es hin­zu­fügt, aber grund­sätz­lich al­les rich­tig macht in die­sen vier sau­ber kon­stru­ier­ten Songs.

Al­bum-Stream →

Youth Regiment - Youth Regiment

Ein wei­te­rer Imo­tent Fe­tus Re­lease, ein wei­te­rer kur­zer aber herz­haf­ter Knal­ler aus old­schoo­li­gem Hard­core­zeug, das sein ei­ge­nes Gen­re auf durch­aus char­man­te Art und Wei­se von un­ge­wöhn­li­chen Win­keln at­ta­ckiert.

Al­bum-Stream →

Pedigree - Connected?

Ihr 2019er Lang­spiel­de­büt New Freak war ja schon ei­ne mehr als or­dent­li­che Ka­no­ne, aber auf der neu­es­ten EP der Bel­gi­er grei­fen die be­weg­li­chen Tei­le noch mal deut­lich bes­ser in­ein­an­der, wäh­rend ihr recht po­lier­ter aber kei­nes­wegs weich­ge­spül­ter Ga­ra­ge Punk-Sound noch et­was am be­reits vor­han­de­nen Post Punk-Vi­be ge­won­nen hat. In ver­schie­de­nen Mo­men­ten füh­le ich mich an Bands wie (frü­he) Teen­an­ger, Vi­deo, Flat Worms, Sau­na Youth, Ex-Cult er­in­nert oder an fran­zö­si­sche Acts wie Night­wat­chers und Te­l­ecult.

Al­bum-Stream →

Jah Hell - Lockdown Love Songs

Ein fri­scher Sta­pel an ver­rausch­ten, krat­zi­gen, me­lo­di­schen und ein­fach ent­zü­cken­den klei­nen Ga­ra­ge Punk, Fuzz- & Noi­se Pop Knall­kör­pern des Ein-Mann-Pro­jekts aus Ely, UK.

Al­bum-Stream →

Mystic Inane - Natural Beauty

Mann, das ist ja mal min­des­tens ein hal­bes Jahr­zehnt her seit ich zum letz­ten mal von die­ser Band aus New Or­leans ge­hört ha­be. So un­er­war­tet wie ih­re neue 7" jetzt da­her kommt, so frisch und en­er­gisch klingt aber auch im­mer noch ih­re Sym­bio­se aus Ga­ra­ge- & Post Punk, Hard- & Post­core, die auch un­ter jün­ge­ren Bands á la Laun­cher, Li­quid As­sets oder Fried E/​M ei­ne gu­te Fi­gur macht.

Al­bum-Stream →

Daydream - Mystic Operative

Mit ih­rem zwei­tem Lang­spie­ler zün­den die Punks aus Port­land elf neue Ge­schos­se aus sorg­fäl­tig kon­trol­lier­tem Cha­os ab. Ein­falls­reich und un­vor­her­seh­bar wie eh und je ha­ben sie ih­rer ganz ei­ge­nen Stil­blü­te von leicht Ga­ra­ge-be­ein­fluss­tem al­les-ist-mög­lich-Post­core ei­ni­gen Fein­schliff ver­passt und las­sen sich da­bei den­noch ei­ni­ger­ma­ßen mit Bands wie Ka­lei­do­scope und Bad Bree­ding ver­glei­chen… viel­leicht hat's auch noch 'nen win­zi­gen Hauch von Dri­ve Li­ke Je­hu?

Al­bum-Stream →

New Vogue - New Vogue

New Vogue aus Mont­re­al ha­ben noch nie so gut ge­klun­gen wie auf ih­rer jüngs­ten EP, auf der sie in­fek­tiö­se Hooks mit ge­fähr­li­cher Fre­quenz aus dem Är­mel schüt­teln und zu glit­zern­den klei­nen Schmuck­stü­cken aus Ga­ra­ge- und Syn­th­punk ver­schwei­ßen, der eben­so Useless Ea­ters re­flek­tiert als auch zahl­rei­che Bands aus dem Wart­t­man-Kos­mos wie Sa­ta­nic To­gas, R.M.F.C. oder Set-Top Box.

Al­bum-Stream →